Das vergangene Jahr hatte aus österreichischer Sicht einiges zu bieten. Die Erfolge und Leistungen können sich sehen lassen. In unserer Leser-Umfrage wollen wir nun den 12terMann-„Fußballer des Jahres“ 2018 herausfinden. Ihr dürft dafür eure Stimme weiter unten abgeben.


Marko Arnautovic (West Ham United)

Der 29-Jährige hat sich bei West Ham zu einem der wichtigsten Spieler gearbeitet. Mit elf Toren in der Premier League konnte Arnautovic in diesem Kalenderjahr komplett überzeugen. Auch im österreichischen Nationalteam gelangen ihm in elf Matches vier Tore und vier Assists.

VIDEO: Arnautovic-Tor bei West-Ham-Sieg gegen Manchester United

Weiterlesen...

David Alaba (Bayern München)

Zum sechsten Mal in Folge wurde der Außenverteidiger Meister mit den Bayern. Wenn Alaba nicht verletzt war, stand er heuer in fast jedem Spiel des deutschen Rekordmeister auf dem Feld (zwei Bundesliga-Tore). Im Nationalteam gelangen ihm zwei Treffer in Freundschaftsspielen.

Alaba-Traumtor bei Bayern-Torfestival gegen Hannover

Weiterlesen...

Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)

Sowohl beim Nationalteam als auch in Leverkusen war der ÖFB-Kapitän heuer Stammspieler, auch wenn er von August bis September zwei Monate lang verletzungsbedingt ausfiel. In den letzten zwei Bundesliga-Spielen vor der Winterpause stand Baumgartlinger sogar als Bayer-Kapitän am Platz.

Nach über zwei Monaten – Julian Baumgartlinger feiert Comeback

Weiterlesen...

Guido Burgstaller (FC Schalke 04)

Der Stürmer hatte mit einigen Treffern seinen Anteil an der Schalker Vizemeisterschaft. Im Herbst lief es für die Königsblauen allerdings nicht mehr so gut (13. Platz). Sechs Bundesliga- und ein Champions-League-Tor konnte ‚Burgi‘ verbuchen. Im Nationalteam war er trotz Torflaute fester Bestandteil.

Burgstaller mit Tor und Assist bei Schalker CL-Heimsieg

Weiterlesen...

Michael Gregoritsch (FC Augsburg)

Starker Achter wurde der Grazer in der Torschützenliste der letzten Bundesliga-Saison. Als Stammspieler konnte er im letzten Jahr acht Bundesliga- und einen Pokal-Treffer erzielen. Gegen Luxemburg gelang ihm auch sein erstes Tor im Teamdress, der absolute Durchbruch blieb jedoch trotzdem aus.

Gregoritsch-Tor bei Schützenfest in Dortmund

Weiterlesen...

Florian Grillitsch (TSG 1899 Hoffenheim)

Heuer schaffte der 23-Jährige mit dem Tabellendritten Hoffenheim den erstmaligen Sprung in die Champions League, wo er auch den ersten Treffer der Sinsheimer überhaupt erzielte. Bis zu seiner Verletzung im Oktober konnte er sich vermehrt in die Nationalteam-Startelf drängen und sein erstes Tor erzielen.

Florian Grillitsch erzielt erstes UEFA Champions League-Tor Hoffenheims

Weiterlesen...

Martin Hinteregger (FC Augsburg)

Unverzichtbarer Stammspieler sowohl in Augsburg als auch beim Nationalteam, nur Verletzungen verhinderten Einsatzminuten. Zwei Tore in der Bundesliga sowie ein wunderbarer Treffer beim historischen 2:1-Sieg über Deutschland konnte Hinteregger heuer erzielen.

Hinteregger-Tor bei Hertha gegen Augsburg – Lazaro mit Assist

Weiterlesen...

Stefan Lainer (Red Bull Salzburg)

Der fünfte Meistertitel in Folge, Aufstieg ohne Punktverlust ins Europa-League-Sechzehntelfinale und natürlich der historische Einzug in das Halbfinale der Europa League waren große Erfolge für Lainer mit den ‚Bullen‘. Der gebürtige Salzburger war stets Stammspieler, auch im Nationalteam.

EUROPA LEAGUE: Zwei Salzburg-Spieler im Team der Saison

Weiterlesen...

Valentino Lazaro (Hertha BSC)

Dem gebürtigen Grazer gelang heuer ein wichtiger Schritt in seiner Karriere. Erster Bundesliga-Treffer (insgesamt vier bislang), Stammspieler bei den Berlinern sowie im Nationalteam geworden und erster Teamtreffer mit einem prachtvollen Schuss in letzter Sekunde zum Sieg in Nordirland.

Valentino Lazaro rettet Hertha BSC mit spätem Tor Unentschieden

Weiterlesen...

Heinz Lindner (Grasshopper Club Zürich)

Trotz starker Paraden läuft es für den Teamkeeper im Verein alles andere als gut, letzte Saison knapp dem Abstieg entgangen und im Frühjahr auf dem Relegationsplatz. Auch im Nationalteam ist er unbestrittene Nummer eins und wurde sogar zwei Mal zum ‚Man of the Match‘ gewählt.

VIDEO: Heinz Lindner mit seinen besten Paraden bei den Grasshoppers

Weiterlesen...

Louis Schaub (Rapid Wien / 1. FC Köln)

Sein guter Lauf im Nationalteam wurde im Frühjahr etwas gestoppt. Dem Ex-Rapidler gelang zwar sein fünfter Teamtreffer, danach kam er aber nur mehr wenig zum Einsatz. Mit Rapid wurde er Dritter in der Bundesliga, mit seinem neuen Klub aus Köln liegt er auf Bundesliga-Aufstiegskurs (drei Treffer).

VIDEO: Louis Schaub erzielt Traumtor bei Kölner Kantersieg gegen Dresden

Weiterlesen...

Xaver Schlager (Red Bull Salzburg)

Für Schlager gelten die selben Erfolge wie bei Lainer mit den Salzburgern. Im Herbst gewann der gebürtige Linzer auch an offensiver Stärke dazu. Für die Mozartstädter erzielte er insgesamt sechs Pflichtspiel-Treffer und auch im Nationalteam konnte er gegen Nordirland in seinem achtem Spiel erstmals netzen.

PORTRAIT: Xaver Schlager – Der Senkrechtstarter im Nationalteam

Weiterlesen...

Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)

Auch wenn der Mittelfeldspieler nicht immer erste Wahl war, zählt er zu den wichtigen Spielern bei Schalke. Schöpf kann mit der Vizemeisterschaft, zwei Teamtoren (darunter der Siegtreffer gegen Deutschland) und einem Last-Minute-Goldtor in der Champions League auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Schöpf schießt Schalke mit Last Minute-Tor zum Sieg gegen Lok Moskau

Weiterlesen...

Richard Strebinger (Rapid Wien)

Der 25-Jährige konnte die schwache Herbstsaison der Hütteldorfer mit starken Paraden noch in Grenzen halten. Letzte Saison wurde er mit Rapid noch Dritter, in der neuen Zwölfer-Liga bangt man um die Meistergruppe. In der Europa League gelang der Aufstieg ins Sechzehntelfinale. Debüt gegen Dänemark im ÖFB-Team.

PORTRAIT: Richard Strebinger – der Rückhalt beim SK Rapid

Weiterlesen...

Peter Zulj (Sturm Graz)

Eine starke Saison krönte der gebürtige Welser mit dem zweiten Platz in der Bundesliga. Danach brach die Sturm-Mannschaft auseinander und daher verlief die zweite Jahreshälfte schwach (vor allem im Europacup). Im Nationalteam kam Zulj regelmäßig zum Einsatz, drei Assists stehen dabei zu Buche.

HIGHLIGHTS: Geniales Tor von Zulj beim Sturm-Aufstieg im ÖFB-Cup

Weiterlesen...

 

Wer war euer ‚Fußballer des Jahres‘ 2018?

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.