In insgesamt 54 Länderspielen stand Marcel Koller als ÖFB-Teamchef an der Seitenlinie. Sein größter Erfolg war ohne Zweifel die Qualifikation für die EURO 2016. Danach folgte allerdings eine schwächere WM-Qualifikation in einer harten Gruppe mit Serbien, Wales und Irland. Die nicht optimal verlaufene Qualifikation für die WM 2018 kostete ihm dann auch den Job. Am Ende standen vier Siege, drei Remis und drei Niederlagen, wodurch die WM als Gruppenvierter verpasst wurde. Sein letztes Spiel als Teamchef war am 9. Oktober 2017 auswärts gegen Moldawien. Das Spiel wurde mit 1:0 knapp gewonnen, Louis Schaub war nach Vorlage von Marko Arnautovic der Torschütze in der 69. Minute.

Die Gesamtbilanz vom Schweizer lautete: 25 Siege, 13 Unentschieden und 16 Niederlagen, bei einem positiven Torverhältnis von 81:58. Zum ersten Mal saß Koller bereits am 15. November 2011 beim Testspiel auswärts in der Ukraine auf der Trainerbank des österreichischen Nationalteams.


Video: Moldawien – Österreich (WM-Qualifikation, 9. Oktober 2017).

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.