ÖFB-Sturmhoffnung Sasa Kalajdzic sprach heute bei einem Medientermin des Nationalteams über ein mögliches Sturmduo mit ihm und Marko Arnautovic. Wir haben die besten Aussagen für euch zusammengefasst.


Bis jetzt standen die beiden Stürmer noch nicht gemeinsam für das österreichische Nationalteam am Feld. Beim letzten Vorbereitungsspiel kamen zwar beide zum Einsatz, ihre einzige gemeinsame Aktion war aber das Abklatschen als Arnautovic in der 63. Spielminute für Kalajdzic eingewechselt wurde. Viele Fans hätten sie gerne gemeinsam als Doppelspitze spielen gesehen.

Bevorzuge Mitspieler gibt es für Sasa Kalajdzic nicht, die Aufstellung macht der Trainer und er wird versuchen, mit jedem Teamkollegen so gut wie nur möglich zusammenzuspielen. Eine Kombination mit Marko Arnautovic kann er sich aber sehr gut vorstellen, obwohl sie noch kein gemeinsames Spiel bestritten haben.

Kalajdzic schätzt, das sich seine Qualitäten wie seine Größe und die kreativen Stärken von Arnautovic sehr gut ergänzen können und sich die beiden gegenseitig gut in Szene setzen können. In ein paar kurzen gemeinsamen Trainingsspielen konnte er schon feststellen, das es großen Spaß macht, mit “Arnie” zu spielen. Die Vorfreude und Motivation ist auf alle Fälle sehr groß.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.