Heute bietet das Ernst-Happel-Stadion in Wien Platz für 48.500 Zuseher, doch vor 62 Jahren war das anders. Durch die Erweiterungen des Architekten Theodor Schöll hätten 1956 92.708 Personen einem Sportereignis im Wiener Stadion beiwohnen können.


So viele Personen fanden zwar nicht den Weg in die Sportstätte. Doch vor exakt 58 Jahren am 30. Oktober 1960 strömten Massen an Menschen ins Stadion. Der österreichische Fußball erlebte im Jahr 1960 einen ungeahnten Höhenflug. Nach einem 4:1-Sieg gegen Schottland war von einem zweiten Wunderteam die Rede. Auch wenn es in dieser Zeit zur keiner Wiedergeburt oder Neuauflage eines heimischen Wunderteams kam, wurde in dieser Zeit der bis heute gültige Zuseherrekord aufgestellt. Die 0:3-Niederlage gegen Spanien sahen 90.726 Personen live in der Arena. Ein Rekord, der wohl noch einige Jährchen in Österreich bestehen wird.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App