Adi Hütter hat als Trainer von Eintracht Frankfurt wohl den nächsten Österreicher im Blick. Laut der Donnerstagausgabe des Kicker (Spox.com verweist darauf) interessiert man sich in der Bankenmetropole für den Rapidler Dejan Ljubicic, dessen Transfer zu Chicago Fire erst im Winter gescheitert war.


Bei Eintracht Frankfurt könnte Ljubicic als etwaiger Nachfolger von Makoto Hasebe aufgebaut werden. Der Vertrag des 36-jährigen Eintracht-Urgesteins läuft im kommenden Jahr aus, eine Verlängerung gilt ob des Alters wohl als ausgeschlossen. Ljubicic könnte den Japaner 1:1 ersetzen, da er sowohl als Innenverteidiger als auch als defensiver Mittelfeldspieler einsetzbar ist.

Doch nicht nur die Eintracht sei am 22-Jährigen interessiert, auch der FC Brentford, der gestern den direkten Aufstieg in die Premier League verpasst hat, wird als möglicher neuer Arbeitgeber genannt.