Knalleffekt beim Wolfsberger AC! Nach den internen Querelen der letzten Wochen musste Trainer Ferdinand Feldhofer nach dem verlorenen Cup-Semifinale den Hut nehmen.


Wie die Kronen Zeitung berichtet, trennten sich der WAC und Feldhofer noch in der Nacht nach dem Cupspiel. Zuvor waren einige Spieler, darunter auch Kapitän Michael Liendl, aus dem Kader geschmissen worden, nachdem es zu immer mehr Konflikten zwischen dem Trainer und einigen Akteuren gekommen war. 

Feldhofer hatte den WAC in der Winterpause 2019 übernommen und bewerbsübergreifend in 46 Pflichtspielen betreut und sich mit den Kärntnern für die Europa League qualifiziert und dort die KO-Runde erreicht. Interimistisch übernimmt Roman Stary, bisher Koordinator der WAC-Akademie, den Cheftrainerposten.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.