Außenverteidiger rechts

Contents

Gernot Plassnegger

Der gebürtige Leobener wurde beim SV Salzburg, mit dem er einen Meistertitel gewann, bekannt. Sein weiterer Weg führte Plassnegger nach Deutschland zum 1. FC Saarbrücken, dem VfL Wolfsburg, Waldhof Mannheim und Hansa Rostock. Danach wechselte er zum damals frischgebackenen österreichischen Meister Grazer AK und stand auch bei Rapid unter Vertrag. Seine Karriere beendete der heute 38-Jährige im Sommer 2013 bei der Admira. Im Nationalteam kam er am 6. Oktober in Liechtenstein zu seinem Debüt, wurde aber danach nie mehr im Kader berücksichtigt. Aktuell ist Plassnegger Trainer beim GAK und legte mit den ‘Rotjacken’ bislang einen Durchmarsch von der 1. Klasse bis in die Oberliga Mitte hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.