Sturmspitze

Roman Kienast

Der Mittelstürmer konnte drei österreichische Meistertitel mit drei verschiedenen Vereinen erringen (Rapid, Sturm und Austria). Bei den Grün-Weißen begann Kienast im Sommer 2002 auch seine Profi-Karriere. Von 2006 bis 2010 stand er in Norwegen bei Ham-Kam unter Vertrag und musste dort nach dem Abstieg sogar in der 2. Liga spielen. Anfang 2010 folgte dann der Wechsel zu Sturm, mit denen er gleich den Cupsieg holen konnte. Mit der Austria spielte der großgewachsene Stürmer nach dem Meistertitel 2012/13 sogar in der Champions League und erzielte dabei in der Qualifikation den entscheidenden Treffer für die ‘Veilchen’. Seit zwei Jahren ist er wieder beim SK Sturm aktiv. Im Nationalteam brachte es Kienast auf insgesamt sieben Matches und ein Tor. Der Treffer gegen Nigeria kurz vor der EURO sicherte ihm den Platz im EM-Kader. In allen drei EM-Partien wurde er eingewechselt. Sein erstes Spiel absolvierte er am 13. Oktober bei der 1:3-Niederlage in der Schweiz.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.