Der 19-jährige Thierno Ballo spielt aktuell für die U23-Mannschaft des FC Chelsea und konnte kürzlich im Trainingslager der österreichischen U21-Nationalmannschaft in San Pedro del Pinatar – Spanien – für Furore sorgen. Der gebürtige Ivorer mit Wurzeln aus Guinea (Mutter) und der Elfenbeinküste (Vater) steuerte im Freundschaftsspiel gegen Saudi Arabien (10:0) vergangene Woche einen Hattrick bei und zählt nicht erst seit gestern als ÖFB-Hoffnungsträger der Zukunft. 


Bisherige Vereine und Leistungen

Die Fußballkarriere des “Ausnahmetalents” startete in der Linzer Jugend. Im Alter von zehn Jahren wechselte er zum LASK Linz. Sein damaliger Wegbegleiter und Trainer Peter Huemerlehner nahm ihn nach einem Jahr bei den Linzern mit nach Köln und war neben Ballos Eltern zusätzlich erziehungsberechtigt. Seine damalige Entwicklung zeigte eine enorme Leistungskurve, sodass er schon bald von einem Individual-Training profitieren durfte. Sein Debüt für das österreichische U16-Nationalteam gab er im Mai 2016.

Nach drei Jahren bei der Leverkusen Jugend und Titeln wie Torschützenkönig und bester Spieler, wechselte der Offensiv-Allrounder zur U17 des FC Viktoria Köln. Kurz nach seinem Abgang von Bayer Leverkusen gab er sein U17-Debüt für das österreichische Nationalteam unter Trainer Hermann Stadler. Spannendes Detail am Rande, am 30. Oktober 2016 spielte Ballo mit dem U17-Nationalteam um die EM-Qualifikation gegen England und schoss beide Tore, jedoch haben die Österreicher das Spiel 2:3 verloren. Für das Nationalteam absolvierte Ballo in etwas mehr als zwei Jahren insgesamt 25 Spiele, traf sechs mal und bereitete ein Tor vor.

Im September 2018 lief der Österreicher erstmals für das U19-Nationalteam auf. Den höchsten Sieg feierte die ÖFB-Elf damals gegen Gibraltar (14:0) und auch in diesem Spiel steuerte der talentierte Offensivler ein Tor bei. Nach exakt zwei Jahren in Köln folgte der Wechsel auf die Insel in die U18 des FC Chelsea. Der Wechsel war keine große Überraschung. Ein Jahr nach Eintritt in die U18 – mit 17 Jahren – spielte er das erste mal für die U23-Mannschaft des FC Chelsea. In der Saison 2019/2020 durfte er sich über seinen ersten Mannschaftstitel freuen – englischer Jugendmeister. 

In der aktuellen Saison hält das ÖFB-Juwel in der englischen Reserveliga bei 19 Spielen, fünf Toren und fünf Assists. Sein U21-Nationalteam Debüt gab Thierno Ballo am 27. März 2021 unter Trainer Werner Gregoritsch. In den beiden Freundschaftsspielen gegen Saudi Arabien und Polen spielte er jeweils eine Halbzeit und konnte seine Form erneut unter Beweis stellen.  

Er gilt als ein bescheidener, ruhiger und sehr talentierter Fußballspieler. Sollten keine schwerwiegenden Verletzungen auf ihn zukommen, steht ihm eine große Karriere offen. Sein großes Vorbild ist Thierry Henry, der ehemalige französische Fußballspieler und bis heute erfolgreichster Stürmer in der Vereinsgeschichte des FC Arsenal. Wir dürfen gespannt sein. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.