Erfreulicher Jahresabschluss für das U21-Nationalteam. Die Mannschaft von Teamchef Werner Gregoritsch gewinnt das Freundschaftsspiel in Ungarn mit 1:0 (1:0). Den spielentscheidenden Treffer für Österreich erzielte Kapitän Kevin Danso kurz vor Seitenwechsel.

(Quelle: oefb.at).


In der erst am Freitag eröffneten Puskas Arena in Budapest ist die ÖFB-Auswahl vor 11200 Zuschauern von Beginn an das dominierende Team. Die Ungarn, Co-Ausrichter der nächsten U21-EM im Jahr 2021, finden jedoch die erste Chance der Partie vor. Die Gastgeber kommen über den rechten Flügel durch, Mate Szabo scheitert aber im Eins-gegen-Eins am glänzend reagierenden Ammar Helac (5.).

Aber auch die rot-weiß-roten Elf muss nicht lange auf eine Tormöglichkeit warten. Nach Flanke von Marco Grüll kommt WAC-Angreifer Alexander Schmidt zum Kopfball, den Ungarns Keeper Patrik Demjen entschärfen kann (10.).

Schmidt ist es auch, der in Minute elf zur vermeintlichen Führung trifft. Nach schönem Zuspiel von Valentino Müller steht er aber im Abseits. Das Spiel nimmt sich dann eine kleine Auszeit, um ab der 30. Minute voll Fahrt aufzunehmen.

Zunächst setzt der starke Christoph Halper zum Solo an, wird im Strafraum zu Fall gebracht, der maltesische Schiedsrichter Fyodor Zammit lässt das Spiel aber weiterlaufen. Nur drei Minuten später die große Chance für die Hausherren. Nach einer flachen Hereingabe von der linken Seite ist es abermals Szabo der die Chance nicht nutzen kann. Quasi im Gegenzug die beste Möglichkeit der Gregoritsch-Elf. Schmidt steckt schön durch auf Sandi Lovric, der aus kurzer Distanz an Demjen scheitert (35.).

In Minute 37 wird dem U21-Nationalteam erneut kein Elfmeter zugesprochen. Grüll entwischt der ungarischen Verteidigung und wird von hinten zu Fall gebracht. Doch auch dieses Mal zeigt der Referee nicht auf den Punkt.

Davon lässt sich die Elf um Kapitän Danso aber nicht aus der Ruhe bringen. Nach einem starken Ballgewinn von Lovric geht es ganz schnell, Halper und Danso im Doppelpass und Grüll scheitert mit seinem Kopfball erneut am ungarischen Schlussmann, der zur Ecke klärt (43.).

Und diese bringt die verdiente Führung für Österreich. Lovric zirkelt den Ball von der rechten Seite zur Mitte, wo Danso zur Stelle ist und vollstreckt (44.).

Im zweiten Durchgang wechseln beide Trainer ordentlich durch, was sich in der Qualität der Begegnung bemerkbar macht. Die beste Chance für Österreich vergibt Grüll, der in der 78. Minute alleine auf das ungarische Tor laufen kann, den Ball aber nicht am Goalie vorbeibringt.

Einen Schreckmoment gibt es kurz vor Schluss. Alexandar Borkovic kracht mit einem Gegenspieler zusammen und muss mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgetauscht werden.

Am Ende gibt es einen verdienten Sieg für die Mannschaft von Werner Gregoritsch, die ein starkes Jahr 2019 mit einem weiteren Sieg beendet.

„Es war heute ein wichtiger Sieg für die Moral, für einen vermeintlichen „zweiten Anzug“. Ich glaube, dass man mit dem Jahr des U21-Nationalteams sehr zufrieden sein kann. Wir haben im Herbst bis auf das Match in England alles gewonnen“, so Teamchef Gregoritsch, der einigen Stammspielern eine Pause gegeben hat. „Jetzt kann man sich freuen. Man sieht, dass die Mannschaft und das Betreuerteam zusammenwachsen. Die Spieler wissen genau, was sie erreichen wollen.“

„Es ist natürlich ein tolles Gefühl in diesem Stadion zu treffen. Für mich ist es eine klasse Arena. Eine der besten, in denen ich bisher spielen durfte. Ich bin froh, dass ich meinem Team mit dem Tor zum Sieg verhelfen konnte. Die ungarische Mannschaft ist sehr kompakt gestanden und wir sind sehr glücklich, dass wir hier 1:0 gewonnen haben“, so Kapitän und Torschütze Danso.

Freundschaftliches U21-Länderspiel:

Ungarn – Österreich 0:1 (0:1)
Puskas Arena, Budapest, 11200 Zuschauer

Torschütze: Danso (44.)

Österreich spielte mit:
Helac (46. Giuliani), Malicsek (78. Aiwu), Maresic, Borkovic (85. Gölles), Lukacevic (46. Friedl), Danso ©, Müller (46. T. Sabitzer), Lovric, Grüll, Halper (63. Arase), A. Schmidt (63. Fadinger)

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.