Es wird ernst für das U21-Nationalteam (JG 1998). Am morgigen Freitag bestreiten die ÖFB-Talente ihr erstes Spiel im Jahr 2020 – und es ist gleich eine enorm wichtige Partie.


Im Rahmen der Qualifikation zur UEFA U21 EURO 2021 in Slowenien und Ungarn trifft das U21-Team in der josko ARENA in Ried auf Albanien (18:30 Uhr, live ORF Sport+). Das Hinspiel in Albanien gewann Österreich klar mit 4:0. Ein Ergebnis, von dem sich Friedl, Raguz und Co. nicht täuschen lassen wollen.

„Das Ergebnis vom Hinspiel spielt für uns überhaupt keine Rolle mehr“, so Bremen-Legionär Marco Friedl, der vor seinem 23. Einsatz im U21-Team steht. Für den Tiroler ist wichtig, dass die starken Leistungen aus dem Herbst bestätigt werden: „Wir haben mit Ausnahme des Spiels in England alle Partien gewonnen und guten Fußball gespielt. Es muss unser Ziel sein, genau dort weiterzumachen, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben.“

Das Gesicht des Teams hat sich seit dem letzten Zusammentreffen im November 2019 doch deutlich verändert. Neben Maximilian Wöber und Christoph Baumgartner (beide im A-Team), fehlt auch Kevin Danso verletzungsbedingt.

ÖFB Sportdirektor Peter Schöttel, der aktuell den erkrankten U21-Teamchef Werner Gregoritsch vertritt, stehen dafür mit Yusuf Demir, Dominik Reiter, Christoph Klarer, Robert Ljubicic und David Schnegg fünf Debütanten zur Verfügung. Zudem ist Hannes Wolf erstmals seit über einem Jahr wieder im Aufgebot dabei.

„Zunächst einmal ist es schön zu sehen, wie sehr sich die Jungs freuen, dass sie wieder gemeinsam auf dem Rasen stehen können. Wir haben in den zurückliegenden Tagen fokussiert und hart gearbeitet. Die gleiche Leidenschaft müssen wir auch am Freitag abrufen.“, so Schöttel. Und weiter: „Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren, unsere Stärken ausspielen und von der ersten Minute an konzentriert sein. Dann werden wir auch ein gutes Ergebnis einfahren.“

Aktuell belegt Österreich mit vier Siegen aus fünf Spielen punktegleich mit Tabellenführer England den zweiten Platz der Gruppe. Für den ersten Teil der UEFA U21 EURO 2021 qualifizieren sich die Gruppensieger und die fünf besten Gruppenzweiten.

Das Aufgebot des U21-Teams gegen Albanien:

TOR: Fabian EHMANN (Aris Thessaloniki/GRE), Christopher GIULIANI (KSV 1919), Ammar HELAC (FK Austria Wien)

VERTEIDIGUNG: Emanuel AIWU (FC Flyeralarm Admira), Alexandar BORKOVIC (FK Austria Wien), Marco FRIEDL (SV Werder Bremen/GER), Christoph KLARER (FC Southampton/ENG), Dario MARESIC (Stade Reims/FRA), Lukas MALICSEK (FC Flyeralarm Admira), David SCHNEGG (WSG Swarovski Tirol)

MITTELFELD: Kelvin ARASE (SK Rapid), Vesel DEMAKU (FK Austria Wien), Yusuf DEMIR (SK Rapid), Marco GRÜLL (SV Guntamatic Ried), Robert LJUBICIC (SKN St. Pölten), Valentino MÜLLER (LASK), Dominik REITER (LASK), Romano SCHMID (SV Werder Bremen/GER), Hannes WOLF (Borussia Mönchengladbach/GER)

STURM: Nicolas MEISTER (SKN St. Pölten), Marko RAGUZ (LASK), Patrick SCHMIDT (FC Barnsley/ENG) Qualifikation zur UEFA U21 EURO 2021 Österreich – Albanien: 4. September 2020, 18:30 Uhr, josko ARENA, Ried im Innkreis