Das U21-Nationalteam von Teamchef Werner Gregoritsch will heute nach zwei Siegen zum EM-Qualifikationsauftakt daheim gegen Aserbaidschan nachlegen. Anpfiff ist in der St. Pöltener NV-Arena um 17:30. Nach dem erfolgreichen Auftakt hoffen der Teamchef und sein Team heute auch auf den zwölften Mann und die Unterstützung von den Rängen. Der Eintritt für die Partie beträgt EUR 10,00, Kinder im Alter von 7-14 bekommen ein Ticket bereits um EUR 5,00. 

In den bisherigen zwei Partien feierte die U21 einen 2:0-Sieg in Aserbaidschan und zuletzt, ebenfalls in St. Pölten, einen 4:3-Heimsieg gegen die Alterskollegen aus Russland. Die Schützlinge von Werner Gregoritsch zeigten sich also bereits durchaus treffsicher. In der Defensive gilt es allerdings im Vergleich zum letzten Heimspiel einiges besser zu machen, um wieder 3 Punkte einzufahren und den eingeschlagenen Weg in Richtung EM 2017 in Polen fortzusetzen. Dafür bereitete sich der Kader seit Sonntag im niederösterreichischen Bad Erlach auf die Partie vor. Für die Verletzten Louis Schaub und Ylli Sallahi berief Gregoritsch nachträglich den Grödiger Bernd Gschweidl und den Admiraner Markus Blutsch ins Team ein.

Der derzeitige U21-Jahrgang 1994 ist bis dato in sämtlichen neun Pflichtspielen ungeschlagen geblieben (sieben Siege und zwei Unentschieden). Nicht nur deshalb hofft  das Team um Kapitän und Paderborn-Legionär Dominik Wydra auf eine tolle Unterstützung und viele Zuschauer in St. Pölten. 

In der zweiten Partie dieser Gruppe an diesem Abend spielt Deutschland zu Hause gegen den derzeitigen Tabellenführer Finnland. 

 

 

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.