Österreichs U21-Nationalteam hat zum Abschluss der EM-Qualifikation einen Heimsieg gegen Russland gefeiert. Die ÖFB-Youngsters feiern in der NV-Arena einen verdienten 3:2-Heimsieg und erreichen den zweiten Platz in Gruppe 7. Die Österreicher fixieren somit den Einzug in das EM-Playoff!


Nach nicht einmal zwei Minuten finden die Österreicher die erste Top-Chance vor. Ein Halbvolley von Adrian Grbic kommt gefährlich vors Tor, Christoph Baumgartner kommt dann aber aus einem Meter nicht mehr richtig an den Ball – bitter, da das Tor leer gewesen wäre. Österreichs U21 macht aber weiter Druck und kommt zur nächsten großen Möglichkeit. In der achten Minute spielt Konrad Laimer den Ball nach einer schönen Kombination perfekt auf den im Strafraum freistehenden Grbic, der aus wenigen Metern aber den russischen Torhüter Aleksandr Maksimenko anschießt.

Fast im Gegenzug trifft Russland. Ilzat Akhmetov kommt zum Abschluss, sein Schuss geht aber nur knapp übers Tor. Beide Mannschaften machen dann munter weiter und bieten den Zuschauern in der NV-Arena eine spannende Anfangsphase. In der 12. Minute verwertet Adrian Grbic eine tolle Flanke von Maximilian Ullmann zur Führung, aber sofort nach dem Gegentor gleichen die Russen durch Fedor Chalov aus. Die ÖFB-Youngsters lassen sich aber nicht verunsichern und drücken erneut auf den Führungstreffer. Nach 19. Minuten trifft Kevin Danso nach einem Abwehrfehler der Russen aus kurzer Distanz das Außennetz. Kurz darauf verfehlt Baumgartner eine Hereingabe von Sandro Ingolitsch nur knapp.

Russland beruhigt dann etwas das Spiel und verwaltet das Unentschieden. Österreich drückt hingegen weiter und kommt kurz vor der Pause zur nächsten Chance. Nikolai Rasskazov blockt einen Laimer-Schuss nach Pass von Dejan Ljubicic aber im letzten Moment. Zur Pause steht es 1:1 und die Österreicher belohnen sich trotz eines fast durchgehenden Pressingspiels nicht mit der verdienten Führung. 

Nach dem Wiederanpfiff schießt Hannes Wolf Österreich mit einer tollen Einzelaktion wieder in Führung – doch die Russen, die über weite strecken kaum gefährlich sind, gleichen wieder postwendend Aus. Chalov schnürrt den Doppelpack und erzielt das glückliche 2:2. Danach verliert das Spiel an Tempo. Erst in der Schlussphase erhöhen die ÖFB-Youngsters den Druck und belohnen sich mit dem erneuten Führungstreffer. Der eingewechselte Serie B-Legionär Arnel Jakupovic erzielt in der Schlussviertelstunde den 3:2-Endstand.

Die Österreicher erreichen damit als einer der vier besten Gruppenzweiten das EM-Playoff, das zwischen 12. und 20. November ausgetragen wird. Die Auslosung findet am Freitag statt. Dies wurde fixiert, nachdem Schweden gegen Belgien mit 0:3 verliert. Somit sind drei der vier besten Gruppenzweiten fix: Griechenland, Polen und in diesem Falle auch Österreich.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.