Österreichs U21-Nationalteam tankt vor der Europameisterschaft noch einmal gehörig Selbstvertrauen. Mit einem 3:1-Sieg gegen EM-Favoriten Frankreich lieferte die Mannschaft von Werner Gregoritsch eine starke Talentprobe ab. Die Torschützen waren zwei Mal Hannes Wolf und Husein Balic.


Mit einer 4-3-3-Aufstellung schickte Teamchef Werner Gregoritsch seine Mannschaft gegen den Mitfavoriten auf die U21-EM-Krone aufs Feld. Im Vergleich zum Testspiel gegen Spanien wurde die Mannschaft an zahlreichen Stellen verändert. Im Tor startete Kapitän Alexander Schlager, die Viererkette bildeten diesmal Maximilian Ullmann, Dario Maresic, Kevin Danso und Sandro Ingolitsch. Im Mittelfeld starteten Ivan Ljubic und Dejan Ljubicic im defensiven Mittelfeld, sowie Hannes Wolf im offensiven Mittelfeld. Auf dem linken Flügel war Mathias Honsak zu finden, auf dem rechten Sascha Horvath, im Sturm sollte der Goldtorschütze des EM-Playoffs Adrian Grbic wieder für Tore sorgen. Der Gegner verzichtete in der Startelf vorerst auf Namen wie Upamecano, Mateta oder Guendouzi, die Stars werden geschont.

Mit einem Kader im Wert von über 300 Millionen Euro galten die Franzosen auf dem Papier als klarer Favorit. In der Anfangsphase war hingegen Österreich am Drücker. In der Offensive trat die Mannschaft sehr mutig auf. In der zehnten Minute kam Honsak das erste Mal gefährlich vor das Tor, der Schuss jedoch zu ungenau. Zwölf Minuten später profitierte Hannes Wolf von einem Ausflug des französischen Schlussmannes. Zögernd aber technisch stark beförderte der 20-jährige Offensivmann den Ball in das Tor der Gäste zum 1:0.

Das Spiel bekam an Fahrt: Der erste Schuss der Franzosen (26.) konnte von Schlager auf der Linie geklärt werden, ein Distanzschuss der Gäste wurde von Schlager lehrbuchmäßig gefangen (32.). Nach dem Tor schalteten die Franzosen einen Gang höher. Das Pressing wurde höher und Österreich kam nicht mehr so oft in die Hälfte der Gastmannschaft. 

Die größte Chance fanden die Gäste in der 41. Minute auf. Bei einem Schuss von Nanitamo Ikone konnte nur mehr die Stange das Unentschieden vereiteln.

Zu Wiederanpfiff gab es die ersten Wechsel von Werner Gregoritsch. Für Adrian Grbic und Maximilian Ullmann kamen Marco Friedl und Sasa Kalajdzic ins Spiel. Folglich kam es zu einer Umstellung im Spielsystem. Mit Kalajdzic und Wolf standen nun zwei Spieler im Sturm.

In Minute 57. Minute dann der Rückschlag. Jeff Reine-Adelaide erzielte den Ausgleich für Frankreich. Dieser währte jedoch nur eine Minute! Denn in der 58. Minute brachte Hannes Wolf mit seinem zweiten Treffer des Tages Österreich erneut in Führung!

Frankreichs Teamchef Sylvain Ripoll reagierte auf das Gegentor und ließ seine Stars von der Leine. Dayot Upamecano, Jean Philippe Mateta, Matteo Guendouzi, Olivier Ntcham und Melang Sarr – addierter Marktwert von 110 Millionen Euro – kamen allesamt gleichzeitig ins Spiel. Bei Österreich wurde ebenfalls gewechselt: Hannes Wolf und Mathias Honsak raus, Christoph Baumgartner und Husein Balic rein.

Für Frankreich ist dieses Spiel wirklich ein Testspiel. Insgesamt neun Auswechslungen gab es von der Gastmannschaft in der Partie. Ebenso bei Österreich: ebenfalls neun Auswechslungen nahm Werner Gregoritsch bei seiner Mannschaft vor. 

Das Spiel blieb weiterhin sehr flott mit Chancen auf beiden Seiten. Frankreich attackierte weiterhin und Österreich schoss das Tor. Mit einem Wahnsinns-Sprint á la Bale erhöhte Husein Balic auf 3:1 und machte den Sack endgültig zu. 

Ein verdienter Sieg der Österreicher zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt. Vor der EM den Mitfavoriten zum Titel zu schlagen, kann für das Selbstvertrauen nur gut sein.

HIGHLIGHTS: Österreich gewinnt mit 3:1 gegen Frankreich

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.