U20-WM in Neuseeland und Österreich ist mit dabei!

Mit dem Einzug ins Semifinale bei der U19-EM 2014 in Ungarn löste die aktuelle U20-Nationalmannschaft das Ticket für die am 30. Mai beginnende WM-Endrunde in Neuseeland. Aufgrund der Zeitumstellung und der klimatischen Verhältnisse reiste Teamchef Andreas Heraf mit einem 20-Mann-Kader (SK Sturm Graz-Akteur Andreas Gruber reist am 24. Mai nach) frühzeitig nach „Down Under“.

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

Die Mannschaft rund um Kapitän Francesco Lovric bestreitet am 24. Mai noch ein Vorbereitunsspiel in Auckland gegen den Gastgeber um sich danach auf den Weg nach Wellington zu machen wo die Heraf-Elf in der Gruppe B auf die Mannschaften aus Argentinien, Panama und Ghana treffen wird.

Die Auslosung bescherte dem ÖFB-Team eine schwierige Gruppe: Argentinien ist U20-Rekordweltmeister, Ghana präsentierte sich bei den letzten U20-Bewerben stets stark und Panama sorgte im CONCAF-Bewerb für positive Schlagzeilen und verlor erst im finalen Elfmeterschießen gegen Mexiko.

Doch die Chancen des 95er-Jahrgangs stehen trotz der starken Konkurrenz nicht schlecht, wie auch Kapitän Lovric weiß: „Für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung. Wir sind nicht die beste Mannschaft bei der WM, aber wir sind eine Einheit und jeder ist für den anderen da. Nur wenn wir zusammenhalten, haben wir eine Chance.“

Auch Sportdirektor Willi Ruttensteiner sieht das Event als einmalige Erfahrung: „Die Teilnahme an einer Endrunde ist etwas Besonderes und eine sehr wichtige Erfahrung für diese jungen Spieler. Die Spiele auf höchstem Niveau sind für ihre längerfristige Entwicklung unbezahlbar, das steht für uns im Vordergrund.“

Spielplan & Modus

Die Österreicher starten am 30. Mai mit dem Spiel gegen den Afrikaverteter aus Ghana in das Turnier. Am 2. Juni treffen die ÖFB-Youngsters auf Panama und drei Tage später (5.Juni) auf den Gruppenfavoriten aus Argentinien. Es qualifizieren sich jeweils die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe für das Achtelfinale, wobei auch noch die drei besten Dritten der sechs Vorrundengruppen die Top-Mannschaften begleiten dürfen.

Kader der U20-WM

Tor: Tino Casali (FK Austria Wien), Johannes Kreidl (Hamburger SV), Stefan Mitmasser (SV Horn)

Verteidigung: Michael Brandner, Alexander Joppich, Lukas Gugganig (alle FC Liefering), Philipp Lienhart (Real Madrid), Francesco Lovric (VfB Stuttgart), Patrick Puchegger (FC Bayern München), Daniel Rosenbichler (FC Admira Wacker Mödling)

Mittelfeld: Markus Blutsch, Marcus Maier (beide FC Admira Wacker Mödling), Florian Grillitsch (SV Werder Bremen), Andreas Gruber (SK Sturm Graz), Konrad Laimer (FC Red Bull Salzburg), Peter Michorl (Lask Linz), Martin Rasner (FC Liefering)

Angriff: Thomas Gösweiner (FC Admira Wacker Mödling), Valentin Grubeck (SV Horn), Bernd Gschweidl (SV Grödig), Jakob Kreuzer (SV Josko Ried)

Legionärsanteil am Kader: 23,8%

Wichtiger Tipp, um immer am neuesten Stand zu sein!

(Daniel Rózsa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.