Die österreichische U17-Nationalmannschaft macht es den Vorbildern des A-Nationalteams nach und übersteht seine Qualifikationsgruppe ungeschlagen. Nach den Siegen gegen Litauen und Luxemburg erreichte die Elf von Teamchef Andreas Heraf im abschließenden Gruppenspiel gegen Serbien ein 1:1. Damit qualifizierten sich die Youngsters als Gruppensieger für die Eliterunde, bei der es um die Teilnahme an der U17 EM 2016 in Aserbaidschan geht.

Die Österreicher (Jahrgang 1999) fanden sofort in die Partie und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. It’s a captains goal. Kapitän Valentino Müller vom SCR Altach konnte für sein Team den wichtigen Führungstreffer erzielen. In der Minute 22 glückte den Serben zwar der Ausgleich, den Österreichern reichte dieses Remis aber zum Gruppensieg. 

Nun geht es also Anfang nächsten Jahres für die Heraf-Elf in der Eliterunde um die endgültige Qualifikation für Aserbaidschan. Für den Teamchef wäre es bereits die fünfte erfolgreiche Qualifikation als Nachwuchsteamchef.

 

Aufstellung

Giuliani; Malicsek, Meisl, Borkovic, Burgstaller; Wagnes, Baumgartner (68. C. Müller), V. Müller; Arase (41. Kirim); Meister, Riegler (41. Mathis)

 

 



 

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.