Das österreichische U16-Nationalteam (Jahrgang 2000) hat vergangene Woche in einem freundschaftlichen Länderspieldoppel gegen die Alterskollegen aus Tschechien zwei Mal die Oberhand behalten. Nachdem das Team von Teamchef Hermann Stadler bereits am Dienstag zu Hause in Gmünd mit 2:1 erfolgreich war, konnte man auch die zweite Partie am Donnerstag im tschechischen Trebon mit 3:2 für sich entscheiden.

Die Torschützen beim 2:1-Erfolg in Gmünd waren Benjamin Wallquist (4′) von der AKA Red Bull Salzburg und Ogulcan Bekar (29′) von der AKA Vorarlberg.

Beim folgenden 3:2-Auswärtssieg in Tschechien konnten sich Christoph Weyermayr (37′) von der AKA St. Pölten und Tobias Anselm (44′, 54′) von der AKA Red Bull Salzburg per Doppelpack in die Torschützenliste eintragen.

Die beiden Länderspiele sollten für das U16-Nationalteam und den Teamchef, welcher die Mannschaft erst heuer übernommen hat, vor allem als Standortbestimmung dienen. Umso erfreulicher ist es, dass in beiden Partien zusätzlich zu den gewonnenen Erfahrungen auch die ersten Siege eingefahren werden konnten. 



 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.