Der SK Rapid Wien hält die Chance auf den internationalen Starplatz am Leben. Im ÖFB-Cup-Halbfinale gewinnen die Grün-Weißen mit 2:1 gegen LASK Linz und spielen somit am 1. Juni im Wörthersee-Stadion gegen Red Bull Salzburg um den Pokal. 

Thomas Murg brachte Rapid Wien mit einem schönen Distanztreffer mit 1:0 in Führung. In der 91. Minute fiel das 1:1 durch Rene Gartler und es wurde noch spannend. Aber Joelinton blieb cool und haute in der 94. Minute noch das 2:1 und ließ die Allianz-Arena explodieren. Somit hat der SK Rapid Wien alle Chancen auf den internationalen Starplatz offen. Außerdem ist es das erste Cupfinale von Rapid seit 2005.

HIGHLIGHTS: Rapid gewinnt in einem spannenden Finish gegen LASK Linz

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.