Zweitligist Austria Lustenau steht nach einem 3:2-Auswärtssieg gegen Union Gurten im Viertelfinale des UNIQA ÖFB-Cups. Die Vorarlberger gingen früh durch ein Eigentor von Thomas Burghuber in Führung (3.‘). Die Oberösterreicher konnten in der zweiten Halbzeit durch Tom Kreilinger ausgleichen (56.‘), die Gäste trafen acht Minuten später durch Amoy Brown allerdings erneut und machten in der 81. Minute durch Matthias Morys alles klar. Ein Treffer von Fabian Wimmleitner war zu wenig für die Hausherren aus der Regionalliga Mitte.


HIGHLIGHTS: Union Gurten vs. Austria Lustenau (ÖFB-Cup-Achtelfinale).

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.