FIFA-Schiedsrichter Manuel Schüttengruber wurde heute als Final-Referee des UNIQA ÖFB-Cups zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid Wien am kommenden Mittwoch bestätigt. Unterstützt wird der er von den beiden Assistenten Stefan Kühr und Clemens Schüttengruber. Rene Eisner fungiert als vierter Offizieller. 

Photocredits: Steindy, Manuel Schüttengruber, Fußballschiedsrichter (06), CC BY-SA 3.0


Für den 35-Jährigen ist es der Premieren-Einsatz im Endspiel des Pokalbewerbs. Zudem leitet er auch erstmals eine Begegnung zwischen den Mozartstädtern und den Hütteldorfern.

„Es ist auf alle Fälle eine sehr große Ehre für mich, weil es zeigt, dass man sehr gut arbeitet und die zahlreichen Stunden an Training und Analyse nicht umsonst sind. Für mich ist es doppelt schön, dass Salzburg und Rapid das Finale bestreiten. Es ist das einzige Topspiel in Österreich, das mir bis dato gefehlt hat. Ganz generell ist es immer eine Ehre, ein Spiel zwischen zwei großen Klubs zu leiten. Im UNIQA ÖFB Cup Finale natürlich ganz besonders“, freut sich Schüttengruber über seine Nominierung.

Aktuell sind bereits 20.000 Karten für das Finale im Klagenfurter Wörthersee Stadion abgesetzt.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.