Österreichs Nationalteam bestreitet am heutigen Freitag im Zuge der WM-Qualifikation 2018 ein Heimspiel gegen Moldawien (Anpfiff 20:45 Uhr/live auf ORF1). Für die Equipe von Marcel Koller geht es dabei im ersten Länderspiel des Jahres 2017 darum, den schwachen Start in die Qualifikation vergessen zu machen und eine Aufholjagd zu starten.

Traditionell vor jedem Länderspiel haben wir uns in der Redaktion wieder Gedanken über die Aufstellung gemacht und präsentieren euch in den folgenden Zeilen unsere Wunschelf, wie wir sie gegen Moldawien auf das Feld schicken würden. Wie immer möchten wir vorausschicken, dass es uns bei unseren Gedankenexperimenten nicht darum geht, die Aufstellung vom Teamchef zu erraten, wir wollen hier nur unsere Gedanken mit euch teilen und zu einer konstruktiven Diskussion anregen.

Grundausrichtung 3-4-3

Nachdem mit Robert Almer der Stammtorhüter verletzt ist, mit Ramazan Özcan die etatmäßige Vertretung zurückgetreten ist und Andreas Lukse angeschlagen ist, haben wir uns im Tor für Heinz Lindner entschieden. Der ehemalige Austrianer durfte heuer immerhin sein Debüt in der Deutschen Bundesliga feiern, spielte dabei souverän. Der 26-Jährige verfügt zudem über Länderspielerfahrung (acht Einsätze), wobei sein letztes Pflichtspiel mit dem Adler auf der Brust über drei Jahre her ist.

In der Abwehrreihe haben wir uns für eine Dreierkette entschieden, wobei Aleksandar Dragovic den rechten Part übernehmen soll, Sebastian Prödl ob seiner Kopfballstärke zentral seine Knochen ins Spiel wirft und Martin Hinteregger links neben dem Watford-Legionär die Kugel vom Tor fernhalten soll. 

Im Mittelfeld haben wir uns ob der zur Verfügung stehenden Spieler für folgende Auswahl entschieden. Valentino Lazaro soll den Part des rechten Mittelfeldspielers übernehmen, bei einem Angriff des Gegners schiebt er nach hinten, um so mit David Alaba, der auf der linken Mittelfeldseite wirbeln soll, eine Fünferkette bilden zu können. Im Zentrum vertritt Stefan Ilsanker den gesperrten Kapitän Julian Baumgartlinger, während Zlatko Junuzovic auf der Achter-Position wirbeln darf. 

Auch im Angriff haben wir eine Änderung vollzogen. Guido Burgstaller beerbt Marc Janko und darf seine Torjägerqualitäten nun auch von Beginn an im Nationalteam präsentieren. Gefüttert wird der Schalke-Legionär von Marko Arnautovic, der wie gewohnt auf der linken Außenbahn die Gegner zur Verzweiflung treiben wird und von Martin Harnik, der ob seiner Schnelligkeit auf der rechten Seite die Moldawier durcheinanderwirbeln soll.

 

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.