Ralf Rangnick feiert sein Debüt als ÖFB-Teamchef mit einem überzeugenden 3:0-Sieg gegen Kroatien in Osijek. Die 12termann-Bewertung vom ersten Rangnick-Spiel im Detail.

Heinz Lindner Note: 2

Heinz Lindner setzte sich im ersten Spiel gegen seine Konkurrenten Martin Fraisl und Patrick Pentz durch. Zeigte einige starke Paraden, wenngleich auch keine richtig schwere Prüfung mit dabei war. Zeigte mit dem Ball am Fuß einige Schlampigkeiten, dennoch mit einer insgesamt guten Leistung.

Maximilian Wöber Note: 2+

Maximilian Wöber gab in der ersten Halbzeit den linken Part der Dreierkette, und ließ den Kroaten ein ums andere Mal zu viel Platz. Als Österreich nach der Pause auf eine Viererkette umstellte, agierte Wöber als Linksverteidiger. Zuerst bereitete er nach einer schönen Einzelaktion das 2:0 durch Michael Gregoritsch vor, und nur drei Minuten später legte er auch das 3:0 von Marcel Sabitzer auf. Durfte nach 77 Minuten den Platz verlassen und wurde durch Marco Friedl ersetzt.

Gernot Trauner Note: 2+

Gernot Trauner spielte zuerst den zentralen Verteidiger in der Dreierkette, in der zweiten Hälfte als Innenverteidiger in der Viererkette. Verteidigte fast alles weg was auf ihn zu kam, gewann viele Zweikämpfe und war fehlerlos im Spielaufbau. Er agierte insgesamt äußerst souverän und abgeklärt. 

Kevin Danso Note: 2

Kevin Danso kam zu seinem ersten Einsatz im Team seit Juni 2018 und bildete zusammen mit Trauner und Wöber die Dreierkette. War in den Zweikämpfen eine Bank und verteidigte sehr abgeklärt. Einzig im Spielaufbau wirkte der Lens-Legionär hin und wieder etwas nervös, alles in allem zeigte er aber eine gute Leistung.

Andreas Weimann Note: 3

Andreas Weimann begann als linker Schienenspieler und offenbarte defensiv immer wieder Abstimmungsschwierigkeiten mit Maximilian Wöber. Leistete aber gute Pressingarbeit. In der 2. Halbzeit wechselte er auf die rechte Seite und nahm eine offensivere Position ein, in der er einen Abschluss verzeichnete und insgesamt einen Leistungsaufschwung erlebte. Wurde in der 71. Minute durch Christoph Baumgartner ersetzt.

Xaver Schlager Note: 2-

Xaver Schlager spielte von der ersten bis zur 90. Minute ein aufwendiges Pressing im Mittelfeld. Eroberte einige Bälle und machte mit dem Ball am Fuß immer wieder einige Meter nach vorne. Offensiv war der Output jedoch gering, weder seine Pässe noch seine Abschlüsse konnten im Spiel wirklich für Gefahr sorgen.

Marcel Sabitzer Note: 1-

Marcel Sabitzer agierte in der ersten Halbzeit als Sechser und somit als defensivster der drei zentralen Mittelfeldspieler. Er verteidigte gut und eroberte einige Bälle. In Hälfte zwei wurde er offensiver aufgeboten und krönte seine bärenstarke Leistung in der zweiten Halbzeit mit einem tollen Weitschusstor in der 57. Minute.

Konrad Laimer Note: 2+

Konrad Laimer spulte unheimlich viele Meter ab und eroberte einige Male den Ball. Ihm merkte man am meisten an, dass er den Pressingfußball schon gewohnt ist. Lief und kämpfte bis zum Abpfiff, auch wenn man gegen Ende merkte, dass die Luft schon etwas raus war. Im Endeffekt aber mit einer sehr starken Leistung.

Stefan Lainer Note: 2-

Stefan Lainer war auf seiner rechten Seite deutlich offensiver unterwegs als in den Spielen davor. Spulte ein starkes Pensum ab und verzeichnete auch einen Abschluss. Defensiv mit der ein oder anderen Nachlässigkeit und auch einem Querschläger, der beinahe zu einem Eigentor führte. Wurde zur Pause ausgewechselt und durch Christopher Trimmel ersetzt.

Karim Onisiwo Note: 3

Karim Onisiwo wurde im 3-1-4-2 überraschend als zweiter Stürmer in die Startaufstellung berufen und machte seine Sache recht ordentlich. Zusammen mit Arnautovic bildete er die erste Pressinglinie und spulte viele Meter ab. Machte vor dem Führungstreffer den Ball gut fest und sorgte mit seinem Laufweg für eine freie Schussbahn. Machte zur Pause für Nicolas Seiwald Platz.

Marko Arnautovic Note: 1

Marko Arnautovic war in seinem 99. Länderspiel der erste Kapitän unter Ralf Rangnick. Wurde bereits nach sechs Minuten am Knöchel getroffen und lief und presste danach wie man es selten von ihm gesehen hat. Gekrönt wurde seine Leistung durch sein Tor aus 16 Metern in der 41. Minute. Wurde nach einer kräftezährenden Halbzeit in der Pause durch Michael Gregoritsch ersetzt.

Eingewechselt:

Christopher Trimmel Note: 3

Ersetzte zur Pause Stefan Lainer und spielte eine solide, unauffällige Partie auf der rechten Seite.

Nicolas Seiwald Note: 3

Kam zur Pause für Onisiwo ins Spiel und bildete zusammen mit Laimer und Schlager das zentrale Mittelfeld. Erkämpfte zweimal stark den Ball, ansonsten unauffällig.

Michael Gregoritsch Note: 2

Wurde zur Pause für Marko Arnautovic eingewechselt. Vergab zuerst in der 51. Minute eine Riesenchance, als er am kroatischen Keeper scheiterte. Drei Minuten später stand er nach einer Wöber-Flanke allerdings goldrichtig und erzielte das vorentscheidende 2:0.

Christoph Baumgartner Note: zu kurz eingesetzt

Kam in der 71. Minute für Andreas Weimann ins Spiel und durfte noch einige Minuten am Rangnick-Debüt mitwirken.

Marco Friedl Note: zu kurz eingesetzt

Ersetzte in der 77. Minute Maximilian Wöber und vergab noch eine gute Torchance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.