Der Auftakt für Neo-Teamchef Ralf Rangnick ist geglückt. Bei seinem ersten Spiel auf der Betreuerbank des österreichischen Nationalteams gab es einen klaren 0:3 Sieg in Kroatien. Heute wartet schon die nächste harte Prüfung auf Österreich. Gegen Dänemark hatte man in der WM-Qualifikation zwei Mal so gut wie keine Chance, die Partie ist also eine klare Standortbestimmung für “Österreich neu”

Wie vor jedem Länderspiel haben wir uns wieder überlegt, in welcher Formation wir das Nationalteam auf das Spielfeld schicken würden. Dabei ist es nicht unser vorrangiges Ziel, die spätere Aufstellung des Teamchefs möglichst genau vorauszusagen, sondern die unserer Meinung nach beste Lösung zu finden. Und so haben wir diesmal aufgestellt:

Das Tor hütet Patrick Pentz. Der Keeper von Austria Wien wurde zwei Mal in Folge zum besten Torwart der Bundesliga gewählt und hat sich längst ein komplettes Spiel im Nationalteam verdient. Zudem hat auch der Teamchef angekündigt, sich alle Torhüter in einem Match ansehen zu wollen.

In der Viererkette sehen wir nach dem Spiel gegen Kroatien keinen Anlass zu Umstellungen, diese bilden Stefan Lainer, Kevin Danso, Gernot Trauner und Maximilian Wöber.

Das zentrale Mittelfeld bildet Konrad Laimer zusammen mit David Alaba.

Die offensive Mittelfeldreihe besteht aus drei Spielern. Christoph Baumgartner und Andreas Weimann auf den Außenpositionen und Marcel Sabitzer zentral.

Als Solospitze darf Marko Arnautovic sein 100. Länderspiel bestreiten und wir hoffen auf einen Treffer zu seinem Jubiläum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.