Die UEFA hat 2016 die Anzahl der EM-Teilnehmer von 16 auf 24 erhöht und ein Achtelfinale eingeführt. 2028 soll der nächste Schritt folgen. Laut der Nachrichtenagentur AP prüft der Kontinentalverband eine Aufstockung auf 32 Teams.


Bei 55 Mitgliederverbänden würde die EM-Qualifikation damit noch leichter fallen, mehr als die Hälfte der europäischen Länder wäre bei der EM dabei. Hintergrund ist die Kritik am aktuellen Format. 2016, 2021 und auch bei der EM 2024 in Deutschland qualifizieren sich nämlich auch die vier besten Gruppendritten fürs Achtelfinale, die Folge sind mühsame Rechenspiele.

Wo die Europameisterschaft 2028 stattfindet ist noch unklar, die Vergabe findet 2023 statt. Bis dahin überprüft die UEFA eine Aufstockung der EM um acht Teams. Bereits 2026 wird in Mexiko, Kanada und den USA die WM von 32 auf 48 Teams aufgestockt, das ist bereits länger fix.