Österreich trifft am Abend (21 Uhr/Live in ORF1) auf die Niederlande. Das Nationalteam kann mit einem überraschenden Punktgewinn einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale machen.

Aber wer wird dieses Spiel für Österreich bestreiten? Wir haben uns dazu Gedanken gemacht und unsere 12terMann-Aufstellung für das Match gegen die ‘Oranje’ zusammengestellt! So würden wir heute aufstellen. 


Watford-Legionär Daniel Bachmann bleibt für uns die Nummer Eins im Tor.

In der Defensive gehen wir mit Teamchef Franco Foda d’accord. Die flexible Dreier- bzw. Fünferkette mit David Alaba als Abwehrchef hat gut funktioniert. Gegen die Qualität der Niederländer braucht es eine Top-Leistung in der Defensive, aber dann auch ein gutes Umschaltspiel. Angeführt von Alaba wäre das mit einer Defensive um Andreas Ulmer, Martin Hintergger, Philipp Lienhart und Stefan Lainer eine gute Option. Lienhart rückt für den angeschlagenen Aleksandar Dragovic nach, wobei beide für Stabilität in der Defensive sorgen.

An den defensiven Mittelfeldmotoren Konrad Laimer und Xaver Schlager gibt es wenig zu rütteln. Marcel Sabitzer ist mit seiner Qualität sowieso nicht aus der Aufstellung wegzudenken. Mit genialen Pässen – wie beim Führungstreffer gegen Nordmazedonien – könnte er vorne Sasa Kalajdzic und Christoph Baumgartner versorgen.

Beide im Sturm wäre eine Option, um vor allem im Umschaltspiel gefährlich zu werden. Kalajdzic holt sich die hohen Bälle, Baumgartner setzt auf Tempo und Eins-gegen-Eins-Situationen.

Die 12terMann-Aufstellung für das Euro 2021-Gruppenspiel Österreich gegen die Niederlande