Zweite Niederlage im zweiten Spiel. Gegen das von Rekordnationalspieler Andreas Herzog trainierte Israel müssen sich die Österreicher mit 2:4 geschlagen geben. Mit den einzigen beiden Chancen in der ersten Halbzeit dreht Israel dank eines Doppelpacks von Eran Zahavi das Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte der 31-Jährige seinen dritten Treffer. Munas Dabbur brachte mit dem vierten Treffer der Israelis die heimischen Fans zum Jubeln. Ein Kopfballtor von Arnautovic sorgte für Ergebniskosmetik. Am 7. Juni empfängt die ÖFB-Auswahl in Klagenfurt Slowenien zum dritten Spiel in der Gruppe G.


Drei Veränderungen im Gegensatz zum Spiel gegen Polen nahm Teamchef Franco Foda vor. Andreas Ulmer, Peter Zulj und Xaver Schlager rückten für Stefan Lainer, David Alaba (muskuläre Probleme) und Florian Grillitsch in die Anfangsformation.

Schon von Beginn an versuchten die Israelis das Aufbauspiel der Österreicher zu stören und hatten damit anfangs auch Erfolg damit. Doch mit der ersten guten Offensivaktion erzielte das ÖFB-Team den Führungstreffer. Nach schöner Seitenverlagerung passte Valentino Lazaro den Ball quer zu Zulj, der leitete das Spielgerät weiter ins Zentrum zu Marko Arnautovic und der 29-Jährige vollendete diese Kombination. Österreich versuchte sich im Anschluss den zweiten Treffer zu erspielen, oft aber kam der entscheidende Ball nicht an den Mann. Gut zehn Minuten nach dem Tor verschätzte sich Israel-Schlussmann Ariel Harush bei einer Flanke und Ulmer legte den Ball mit der Brust in die Mitte ab. Seine Vorlage fand aber keinen Abnehmer.

Das ÖFB-Team blieb weiterhin bemüht in der Offensive. Arnautovic konnte seinen Gegenspieler Loai Taha entwischen, doch diesmal passte Harush auf kam aus dem Tor heraus und Arnautovic wurde zu weit nach außen gedrängt. Nach einer halben Stunde musste der West-Ham-Legionär kurz behandelt werden, nachdem er von Taha gefoult wurde. Aus dem Nichts und mit der ersten Chance im Spiel erzielte Israel den Ausgleich, eine Flanke von Eli Dasa köpfte Eran Zahavi an Heinz Lindner vorbei ins Tor. Kurz vor der Pause hatte da ÖFB-Team innerhalb weniger Sekunden drei Möglichkeiten für einen Treffer. Doch Harush parierte gegen Arnautovic und Aleksandar Dragovic, ein Kopfball von Julian Baumgartlinger ging an die Latte. Nach einer Freistoßflanke entwischte Zahavi all seinen Bewachern und köpfte erneut den Ball ins Tor. Mit einem 1:2 verabschiedeten sich die Österreicher in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Pause wurde ein Dragovic-Kopfball von Taha auf der Linie geklärt. Zehn Minuten nach Wiederbeginn wurde Doppeltorschütze Zahavi nicht attackiert und der 31-Jährige netzte per Distanzschuss zum dritten Mal an diesem Abend. Und der dreifache Torschütze hatte nicht genug, ein Freistoß verfehlte nur knapp das Tor von Heinz Lindner. Danach wurden Schlager und Maximilian Wöber aus der Partie genommen, für sie kamen Marc Janko und Karim Onisiwo. Es waren aber die Israelis die für Gefahr sorgten. Nach einer Hereingabe von Zahavi konnte Lindner den ersten Versuch von Munas Dabbur abwehren, doch der 26-Jährige Stürmer setzte nach und erzielte das 4:1 aus der Sicht der Israelis. In der 75. Minute sorgte Arnautovic für Ergebniskosmetik. Ein Schuss von Marcel Sabitzer lenkte Harush an die Latte ab, von dort prallte der Ball zurück ins Feld und der 29-Jährige köpfte das Spielgerät ins Tor. Ein Abseitstreffer der Israelis in der Schlussminute wurde zurecht nicht gewertet.

Damit haben die Österreicher nach zwei Spielen in der Qualifikationsgruppe G noch keine Punkte, Israel hält bei vier Zählern. Die ÖFB-Elf empfängt am 7. Juni in Klagenfurt Slowenien (20:45), zeitgleich gastieren die Israelis in Lettland.

Spielerbenotung der ÖFB-Teamspieler gegen Israel

Weiterlesen...

UMFRAGE: ‚Man of the Match‘ des ÖFB-Nationalteams gegen Israel

Weiterlesen...

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.