Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Nordmazedonien ist Österreich fixer Zweiter und damit bei der UEFA EURO 2020 dabei. Teamchef Franco Foda verzichtet daher am Dienstag im letzten Gruppenspiel bei Schlusslicht Lettland auf gleich sechs Spieler. Maximilian Wöber rückt außerdem in das Nationalteam nach.

Quelle: ÖFB MediaInfo


Nach der gestern erfolgreich absolvierten Qualifikation für die UEFA EURO 2020 werden David Alaba, Marko Arnautovic, Martin Hinteregger, Konrad Laimer, Stefan Lainer und Marcel Sabitzer nicht mit dem Nationalteam zum abschließenden Gruppenspiel gegen Lettland reisen. Teamchef Franco Foda, der seinen Spielern den Sonntagnachmittag freigegeben hat, nominiert Maximilian Wöber vom FC Red Bull Salzburg nach. Die heutigen Termine des Nationalteams entfallen.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.