Wie bereits seit einigen Tagen erwartet, verkündete die UEFA heute offiziell die Verschiebung aller Länderspiele zu Beginn Juni 2020. Somit wurden die anstehenden ÖFB-Testspiele gegen England und Tschechien auf unbekannte Zeit verschoben.


Der im vorhinein eigentlich so prall gefüllte ÖFB-Fußballkalender 2020 scheint auch im Juni keine Nationalteampartien für die begeisterten Zuschauer bereitzuhalten. Nachdem die paneuropäische EURO vor zwei Wochen in den Sommer 2021 verschoben wurde und man die März-Länderspiele gegen Wales und die Türkei absagte, werden die ÖFB-Teamspieler rundum David Alaba und Marko Arnautovic ebenfalls im Juni nicht im rot-weiß-roten Dress auflaufen. Die geplanten Aufeinandertreffen gegen England im Ernst-Happel-Stadion am 02. Juni und auswärts gegen die Tschechen am 07. Juni wurden auf unbestimmte Zeit verschoben. Diese Maßnahme soll den nationalen Meisterschaften und den europäischen Bewerben ein größeres Zeitfenster bieten, um diese auf dem sportlichen Weg bis Juli oder August zu Ende zu bringen. Hierzu mehr in diesem Artikel:

Mögliche Folgen des Coronavirus auf den europäischen Fußball

Weiterlesen...

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.