Wir haben gestern darüber berichtet, dass sich laut einem „KURIER“-Artikel Teile des Präsidiums dagegen ausgesprochen haben, dass Marko Arnautovic künftig die Kapitänsbinde tragen soll. Heute kam eine diesbezügliche Stellungnahme vom ÖFB. Hier der Originalwortlaut der Presseaussendung.


ÖFB-Presseaussendung / Stellungnahme zur Auswahl des ÖFB-Kapitäns

Berichte, wonach sich Mitglieder des ÖFB-Präsidiums im Rahmen der letzten Sitzung gegen Marko Arnautovic als Kapitän des Nationalteams ausgesprochen haben sollen, entsprechen nicht der Wahrheit. 

„Die Entscheidung über den Teamkapitän wird ausschließlich vom Teamchef getroffen. Das Präsidium steht geschlossen hinter seiner Entscheidung sowie dem gesamten Kader. Das gilt insbesondere auch für Marko Arnautovic, der heute auf den Tag genau seit 10 Jahren in jedem Spiel alles für das österreichische Nationalteam gibt“, stellt ÖFB-Präsident Dr. Leo Windtner klar.

Die unbeantwortete Frage nach den „Sekundärfolgen“

ÖFB-Präsident Windtner sagte im Teamcamp in Bad Waltersdorf, dass für ihn die Sache mit dem Foto gegessen sei. „Marko hat nicht bedacht, welche Sekundärfolgen dieses Foto hatte.“

Was sind denn die Sekundärfolgen dieses Fotos? Dass sich ein im Ruhestand befindlicher Journalist in seinem Blog über dieses Foto mokiert und womöglich doch der eine oder andere Landespräsident auf diesen Zug aufgesprungen ist. Wenn dem nämlich wirklich nicht so ist, bleibt die Frage unbeantwortet…

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.