Am Donnerstag, 8. Februar wird um 18.30 Uhr (live auf ORF Sport +) in Paris die Auslosung der 3. Ausgabe der UEFA Nations League vorgenommen. 

„Mit der Nations League beginnt nach der Europameisterschaft der Weg zur Weltmeisterschaft 2026. Unser Ziel ist natürlich, die Gruppe zu gewinnen und in die Liga A zurückzukehren – ganz egal, wen wir am Donnerstag zugelost bekommen“, sagt Teamchef Ralf Rangnick, der gemeinsam mit der von Präsident Klaus Mitterdorfer angeführten ÖFB-Delegation bei der Zeremonie vor Ort anwesend sein wird. 

An der UEFA Nations League 2024/25 nehmen 54 Mitgliedsverbände der UEFA teil. Die Teams wurden auf Basis der Ergebnisse der UEFA Nations League 2022/23 in vier Ligen und unterschiedliche Lostöpfe eingeteilt. Österreich ist in der Liga B gelistet und wird aus Topf 1 gezogen. Die Gruppenspiele werden zwischen September bis November 2024 ausgetragen.

Nationalteam testet im März in Wien gegen Türkei

Im Vorfeld der Auslosung wurde auch der Test-Gegner für das Heimspiel des Nationalteam im März fixiert. Die Türkei gastiert am 26. März um 20.45 Uhr im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Der Ticketvorverkauf für die Partie startet am 14. Februar, genauere Informationen werden zeitnah bekanntgegeben.

Davor geht es für die Auswahl von Ralf Rangnick am 23. März in Bratislava gegen die Slowakei. Fans können sich von 8. bis 29. Februar HIER ihre Karten sichern.

Angepasster Nations League Modus 

Zur Nations-League-Saison 2024/25 wird für die Teams der Liga A eine neue K.-o.-Runde eingeführt, erstmals gibt es das Viertelfinale. Die Gruppensieger treffen auf einen Gruppenzweiten und bestreiten die Viertelfinals mit Hin- und Rückspiel, die Sieger qualifizieren sich für die Endrunde.

Die Gruppensieger der Ligen B, C und D steigen wie bereits bekannt automatisch in die nächsthöheren Ligen auf.

Neu ist, dass zwischen den drittplatzierten Mannschaften der höheren Liga und den Gruppenzweiten der tieferen Liga Auf- bzw. Abstiegsplay-offs mit Hin- und Rückspiel stattfinden. Die Gruppendritten der Liga A spielen also gegen die Zweiten aus Liga B, gleiches gilt zwischen Liga B und C. Die jeweils viertplatzierten Teams der Ligen A und B steigen automatisch in die nächsttiefere Liga ab. 

Liga A
Topf 1
: Spanien, Kroatien, Italien, Niederlande
Topf 2: Dänemark, Portugal, Belgien, Ungarn
Topf 3: Schweiz, Deutschland, Polen, Frankreich
Topf 4: Israel, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Schottland

Liga B
Topf 1
: Österreich, Tschechien, England, Wales
Topf 2: Finnland, Ukraine, Island, Norwegen
Topf 3: Slowenien, Republik Irland, Albanien, Montenegro
Topf 4: Georgien, Griechenland, Türkei, Kasachstan

Liga C
Topf 1
: Rumänien, Schweden, Armenien, Luxemburg
Topf 2: Aserbaidschan, Kosovo, Bulgarien, Färöer
Topf 3: Nordmazedonien, Slowakei, Nordirland, Zypern
Topf 4: Belarus, Litauen/Gibraltar*, Estland, Lettland

Liga D
Topf 1
: Litauen/Gibraltar*, Moldawien
Topf 2: Malta, Andorra, San Marino, Liechtenstein

* Wird nach den Play-offs im März 2024 festgelegt.