Am Sonntag (12 Uhr/MEZ) findet in Frankfurt die Auslosung der Qualifikation zur UEFA Euro 2024 statt. Die Quali-Partien gehen von März bis November 2023 über die Bühne. Die 12terMann-Redaktion hat im Vorfeld eine Wunsch- sowie eine Horrorgruppe auserkoren.

Titelbild: UEFA

Teamchef Ralf Rangnick gibt sich vor der Auslosung optimistisch: “Wir sind gespannt, was uns die Auslosung am Sonntag bringen wird. Aber unabhängig von den Gegnern ist es unser klares Ziel, uns für die EURO 2024 zu qualifizieren und dann beim Turnier eine gute Rolle zu spielen. Wenn wir an die Leistungen der ersten drei Spiele im Rahmen der Nations League anknüpfen, bin ich überzeugt, dass wir das schaffen können.”

Zahlreiche Sonderfälle

Auch bei der anstehenden Auslosung, an der 53 Nationalverbände teilnehmen, gibt es den einen oder anderen Sonderfall zu beachten. Deutschland ist als Gastgeber bereits fix für die Endrunde qualifiziert, Russland nimmt nicht an der Auslosung teil. Die Mannschaften werden nach der Gesamtplatzierung bei der UEFA Nations League 2022/23 gesetzt und in zehn Qualifikationsgruppen eingeteilt (sieben Gruppen zu je fünf Teams und drei Gruppen zu je sechs Teams). Österreich wird aus Topf zwei gezogen.

Fünf Länder-Paarungen gelten als verboten – demnach dürfen unter anderem Weißrussland und die Ukraine oder Kosovo und Serbien nicht in dieselbe Gruppe gelost werden. Darüber hinaus wurden die Reisedistanzen und Spielbedingungen in der kalten Jahreszeit berücksichtigt. Bei sieben Länder-Paarungen müssen extrem weite Reisen zurückgelegt werden. Maximal eine solche Paarung darf in derselben Gruppe sein. Von den “Winter-Ländern” Weißrussland, Estland, Färöer Inseln, Finnland, Island, Lettland, Litauen und Norwegen dürfen maximal zwei Teams in der gleichen Gruppe sein.

Des Weiteren werden die vier Finalisten der UEFA Nations League (Niederlande, Kroatien, Spanien und Italien) in Fünfergruppen gelost, damit sie an der NL-Endrunde im Juni 2023 teilnehmen können.

Wunsch- und Horrorgruppe der Redaktion

Wunschgruppe:

Ungarn
Österreich
Montenegro
Färöer Inseln
Moldawien
San Marino

Horrorgruppe:

Italien
Österreich
Schweden
Türkei
Slowakei

Die Topfeinteilung

Topf 1:

Niederlande, Kroatien, Spanien, Italien, Dänemark, Portugal, Belgien, Ungarn, Schweiz, Polen

Topf 2:

Frankreich, Österreich, Tschechien, England, Wales, Israel, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Schottland, Finnland

Topf 3:

Ukraine, Island, Norwegen, Slowenien, Republik Irland, Albanien, Montenegro, Rumänien, Schweden, Armenien

Topf 4:

Georgien, Griechenland, Türkei, Kasachstan, Luxemburg, Aserbaidschan, Kosovo, Bulgarien, Färöer Inseln, Nordmazedonien

Topf 5:

Slowakei, Nordirland, Zypern, Weißrussland, Litauen, Gibraltar, Estland, Lettland, Moldawien, Malta

Topf 6:

Andorra, San Marino, Liechtenstein