Es ist jene Zeit, die der gemeine Fußballfan in höchster Erwartung herbeisehnt. Ein Zeitraum, in dem Millionen über den Tisch wandern, Fußballbegeisterte in jedem noch so kleinen Gerücht bereits einen Vollzug sehen und jeder mit Spannung darauf wartet, wer denn bei „seinem“ Team in der nächsten Saison unter Vertrag steht oder welcher Kicker wohin transferiert wird. Ja genau, bald ist es wieder soweit: Mit dem 1. Juli öffnet sich der internationale Transfermarkt, auch zahlreiche ÖFB-Teamspieler gelten als heiße Transferaktien, könnten dadurch für Bewegung auf dem (inter)nationalen Transfermarkt sorgen.

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

Wir als 12terMann.at haben den aktuellen Kader des Nationalteams (sowie einige Alternativen und Zukunftshoffnungen) genauer unter die Lupe genommen, präsentieren euch in vier Teilen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Angriff) die derzeitige Situation dieser Spieler und wägen die Transferwahrscheinlichkeiten für euch ab.

Nach der Präsentation der Torhüter, Verteidiger und Mittelfeldspieler widmen wir uns heute abschließend „unseren“ Stürmern.

 

Marco ARNAUTOVIC (25 Jahre)

aktueller Verein: Stoke City
Vertrag bis: 30. Juni 2017

Arnautovic würde in Bremen niemand vermissen titelte eine Zeitung kurz nach dem Abgang des Österreichers zu Stoke City. Dies darf nach der hervorragenden Premierensaison des Österreichers in der Premier League stark angezweifelt werden. Der angebliche Bad Boy mutierte in England zum Publikumsliebling; unter Coach Mark Hughes, der große Stücke auf den Österreicher hält, blühte er richtig auf. Starke zehn Assists und vier Tore sprechen eine deutliche Sprache, zudem wurde er am Ende der Saison zum besten Jung-Profi von Stoke gewählt. Glaubt man den englischen Medien, so sollen bereits mehrere Klubs an dem 25-Jährigen dran sein.

Fazit: Arnautovic spielte eine brillante erste Saison in England. Laut verschiedener Medien sollen unter anderem der FC Liverpool, die Tottenham Hotspurs und Newcastle United am Österreicher interessiert sein. Dennoch, Arnautovic wird vermutlich zumindest noch eine Saison für Stoke auflaufen.

Transferwahrscheinlichkeit: 10%

 

 

Andreas WEIMANN (22 Jahre)

aktueller Verein: Aston Villa
Vertrag bis: 30. Juni 2016

Bis zum 4:1-Sieg gegen Hull City in Runde 37, bei dem Weimann zweimal traf, war der Klassenerhalt des Klubs aus Birmingham nicht gesichert. Nach der Partie erntete der 22-jährige Österreicher, der in der Spielzeit 2013/2014 lediglich eine Partie verpasste, viel Lob von seinem Trainer. Laut Coach Lambert seien die Tore längst überfällig gewesen, zudem hob Lambert die professionelle Einstellung des Österreichers hervor. Insgesamt kam Weimann in der Premier League Saison 2013/2014 auf fünf Tore, viermal steuerte er einen Assist bei. Weimann gilt als Fixpunkt in der Startelf von Aston Villa.

Im Nationalteam hingegen will es noch nicht so recht klappen, die gezeigten Leistungen lassen noch viel Spielraum nach oben.

Fazit: Weimann wird auch in der kommenden Saison für Aston Villa die Schuhe schnüren.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Martin HARNIK (26 Jahre)

aktueller Verein: VfB Stuttgart
Vertrag bis: 30. Juni 2016

Dank eines Martin Harnik in Topform schaffte der VfB Stuttgart nach einer völlig verkorksten Saison den Klassenerhalt. Im Frühjahr fand der 26-Jährige endlich seinen Torriecher wieder, sechs seiner zehn Saisontore erzielte der gebürtige Hamburger in der Rückrunde. Wie sehr sich Harnik mit dem VfB Stuttgart identifiziert, zeigt sein Einsatz gegen den VfL Wolfsburg, bei dem der Österreicher trotz einer zuvor erlittenen Schulterverletzung durchspielte. Harnik, der in der Spielzeit 2013/2014 unter drei Trainern auflaufen durfte, bekommt mit Armin Veh für die kommende Saison erneut einen neuen Coach.

Im österreichischen Nationalteam ist Martin Harnik unter Teamchef Koller gesetzt, seine Schnelligkeit und Übersicht wird vom Schweizer geschätzt. Leider reichte sein Tor gegen die Schweden im Oktober 2013 schlussendlich nicht für den zweiten Platz in der WM-Qualifikation.

Fazit: Harnik wird auch unter Armin Veh ein wichtiger Bestandteil des Teams sein, ein Wechsel kann aktuell ausgeschlossen werden.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Lukas HINTERSEER (23 Jahre)

aktueller Verein: FC Wacker Innsbruck
Vertrag bis: 30. Juni 2014

Vom Absteiger der österreichischen Bundesliga zum FC Ingolstadt 04 in die zweite deutsche Bundesliga. Diesen Sprung wagt im Sommer 2014 der 23-jährige Lukas Hinterseer. Dreizehnmal traf der Neffe von Hansi Hinterseer und Enkel von Ernst Hinterseer in der Saison 2013/2014 für den FC Wacker Innsbruck, elfmal davon jedoch noch in der Hinrunde. Im Frühjahr ging es mit der Leistung des gesamten Teams jedoch bergab, bis schlussendlich der Abstieg feststand. Ab der kommenden Saison wird der Teamspieler – Hinterseer durfte unter Koller bislang zweimal ran – unter Trainer Ralph Hasenhüttl beim FC Ingolstadt auflaufen. Bleibt zu hoffen, dass sich der Tiroler schnell an sein neues Umfeld gewöhnt.

Fazit: Der Wechsel von Lukas Hinterseer nach Ingolstadt ist in trockenen Tüchern.

Transferwahrscheinlichkeit: 100%

 

 

Marcel SABITZER (20 Jahre)

aktueller Verein: SK Rapid Wien
Vertrag bis: 30. Juni 2016

In 40 Spielen lief der 20-jährige Sabitzer in der Spielzeit 2013/2014 für Rapid Wien auf, traf hierbei neunmal in den gegnerischen Kasten und verbuchte zudem fünf Assists. Seit eineinhalb Saisonen zeigt Sabitzer nun bereits gute Leistungen im Trikot des österreichischen Rekordmeisters, zählt auch zum erweiterten Stamm der Nationalmannschaft. Ob der Sohn des ehemaligen GAK-Stürmers Herfried Sabitzer auch nach dem Sommer in Wien aufläuft? Glaubt man den Gerüchten, gibt es mehrere Interessenten.

Fazit: Sabitzer wird vermutlich den nächsten Schritt in seiner Karriere setzten. Schenkt man den Gerüchten Glauben, ist neben Red Bull Salzburg auch Werder Bremen am 20-Jährigen interessiert.

Transferwahrscheinlichkeit: 70%

 

 

Marc JANKO (30 Jahre)

aktueller Verein: Trabzonspor
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Laut den Verantwortlichen von Trabzonspor darf Janko den Verein im Sommer trotz Vertrags bis Juni 2015 verlassen. Doch wer die Posse um Janko in den letzten Monaten verfolgt hat, wird diese Meldung mit einer gewissen Skepsis betrachten. Zu oft wurde seitens des Klubs bereits Dinge versprochen, die nicht eingehalten werden konnten. Für Janko bleibt jedoch zu hoffen, dass es diesmal wirklich mit einem Wechsel klappt. Zwei Jahre lang dauerte bis jetzt die Odyssee des Österreichers im türkischen Trabzon – in lediglich 30 Spielen durfte er auflaufen, verbuchte dabei vier Tore und zwei Assists.

Im Nationalteam baute Teamchef Koller trotz der geringen Einsatzzeit auf das Können des 30-Jährigen und wurde dafür auch belohnt. In den letzten beiden Freundschaftsspielen war es jeweils Janko, der das einzige Tor für die Österreicher erzielen konnte.

Fazit: Janko wird diesmal wohl tatsächlich der Türkei den Rücken kehren. Als möglicher neuer Arbeitgeber wird immer wieder Celtic Glasgow genannt. Doch auch in Japan, konkreter bei Cerezo Osaka, ist man auf den Österreicher aufmerksam geworden.

Transferwahrscheinlichkeit: 100%

 

 

Erwin HOFFER (27 Jahre)

aktueller Verein: Fortuna Düsseldorf
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Seine Oma hat allen Grund zum Jubeln – ihr Enkel Erwin „Jimmy“ Hoffer explodierte in der Frühjahrssaison förmlich. Ab der siebzehnten Runde traf der mittlerweile 27-Jährige in der zweiten deutschen Bundesliga für Fortuna Düsseldorf neunmal in des Gegners Kasten. In den letzten drei Runden gelangen ihm vier Tore, so lässt es sich in die Sommerpause gehen.

Seit dem Winter hat Hoffer in Michael Liendl auch einen kongenialen Partner, der genau weiß, wie man Hoffers Schnelligkeit ideal einsetzt. Bleibt zu hoffen, dass der Österreicher nach der Rückkehr von Coach Köstner, der seit April erkrankt fehlt, weiterhin seine Chance bekommt.

Fazit: Hoffer scheint endlich eine fußballerische Heimat gefunden zu haben, wird somit auch in der Spielzeit 2014/2015 für Fortuna Düsseldorf auflaufen.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Philipp ZULECHNER (24 Jahre)

aktueller Verein: SC Freiburg
Vertrag bis: 30. Juni 2017

Einen rasanten Aufstieg erlebte Philipp Zulechner im letzten Jahr, wechselte er doch erst im Sommer 2013 vom SV Horn zum Erstligaaufsteiger SV Grödig, für die er anschließend in der Herbstsaison 15-mal erfolgreich war und durch seine Leistungen auch den Sprung ins Nationalteam schaffte. Auf Grund seiner brillanten Hinrunde wurde der SC Freiburg auf den 24-jährigen Wiener aufmerksam, entschloss sich kurzerhand den Stürmer im Winter 2014 zu verpflichten. Seit seinem Wechsel in den Breisgau lief Zulechner siebenmal für den SC Freiburg auf, erzielte in der finalen Runde sogar noch sein erstes Bundesligator. Die kommende Vorbereitung wird der Österreicher dazu nutzen, endgültig in Deutschland anzukommen, bestimmt folgen in der Spielzeit 2014/2015 dann auch weitere Treffer.

Fazit: Zulechner wird auch in der kommenden Saison im Kader der Freiburger stehen. Nach einer kompletten Vorbereitung mit der Mannschaft wird es auch zu mehreren Einsätzen reichen.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Philipp HOSINER (25 Jahre)

aktueller Verein: FK Austria Wien
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Hoch hingen die Trauben vor der Saison für Philipp Hosiner, galt es für den 25-Jährigen doch in der Spielzeit 2013/2014 die hervorragenden Leistungen der Vorsaison zu bestätigen. Nach teils richtig verkrampften Partien liest sich die Statistik am Saisonende durchaus brauchbar – 14-mal traf der Burgenländer in der Bundesliga, zweimal in der Champions League, leistete in beiden Bewerben insgesamt neun Assists.

Gut möglich, dass dies seine letzte Saison im Trikot der Veilchen war – Hosiner macht kein Geheimnis daraus, dass ein Wechsel für ihn im Raum steht. Den Platz im Nationalteam hat der 25-Jährige vorübergehend verloren, zurzeit befindet er sich lediglich auf Abruf. 

Fazit: Bereits im Sommer 2013 galt Hosiner als Wechselkandidat, damals wurde einem Transfer allerdings ein Riegel vorgeschoben. In diesem Jahr zeigt sich die Austria jedoch gesprächsbereit – der 1. FC Köln, der HSV sowie die Grashoppers aus Zürich sollen Interesse bekunden.

Transferwahrscheinlichkeit: 80%

 

 

Robert ZULJ (22 Jahre)

aktueller Verein: Red Bull Salzburg
Vertrag bis: 30. Juni 2016

Bereits im Jänner 2014 wechselte Robert Zulj von Ried zu Red Bull Salzburg und konnte somit am Ende der Saison seinen ersten Meistertitel bejubeln. Im Starensemble der Mozartstädter reichte es für den 22-Jährigen bislang immerhin zu sechzehn Einsätzen, drei Tore und vier Vorlagen sprangen dabei heraus. Kommende Saison wird der Stürmer unter Neo-Coach Hütter um einen Stammplatz kämpfen.

Fazit: Zulj bleibt den roten Bullen erhalten, ein Transfer kann kategorisch ausgeschlossen werden.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Rubin OKOTIE (26 Jahre)

aktueller Verein: FK Austria Wien/ ausgeliehen an SönderjyskE
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Bei der Austria wurde Okotie im Winter unter dem ehemaligen Coach Bjelica aussortiert und nach Dänemark zum Tabellenschlusslicht SönderjyskE abgeschoben. Mittlerweile liegt der Klub über dem Strich, einen mächtigen Anteil daran hat der 26-jährige Österreicher. In vierzehn Ligaspielen traf Okotie neunmal, leistete zudem bei einem Treffer die Vorarbeit und ist aktuell aus der Startelf der Dänen nicht mehr wegzudenken. Ende Juni endet der Leihvertrag jedoch, vorerst wird Okotie zur Austria zurückkehren. Ein Verbleib in Wien ist allerdings nahezu auszuschließen.

Fazit: Okotie hat seine Torriecher wieder gefunden und sich durch gute Leistungen in die Notizbücher diverser Scouts gespielt. Ein Verbleib bei der Austria ist unrealistisch – die SV Ried, der FC Kopenhagen, der FC. St Pauli und Bröndby IF sind angeblich hinter dem Österreicher her.

Transferwahrscheinlichkeit: 90%

 

 

Kevin FRIESENBICHLER (20 Jahre)

aktueller Verein: FC Bayern München II
Vertrag bis: 30. Juni 2014

Der Sohn von Bruno Friesenbichler ist einer jener Spieler, die von Werner Gregoritsch aus dem U21-Teamkader entlassen wurden. Wirklich oft ran durfte der 20-Jährige unter dem Nachwuchscoach allerdings nicht, ein anderer Stürmer wurde ihm vorgezogen. Bei seinem Arbeitgeber, dem FC Bayern München II, läuft es für Friesenbichler deutlich besser – 21-mal lief er in der Spielzeit 2013/2014 für die Amateure auf, 14-mal konnte er dabei den Ball im gegnerischen Tor unterbringen, zudem gelangen 8 Vorlagen. Für die zweite Mannschaft der Münchner geht es nun gegen Fortuna Köln im Relegationsspiel um den Aufstieg in die dritte deutsche Liga. Wie es mit Friesenbichler weitergeht steht noch in den Sternen, sein Vertrag läuft mit Ende Juni 2014 aus.

Fazit: Kevin Friesenbichler ist ein verlässlicher Torschütze bei der zweiten Mannschaft von Bayern München. Gelingt der Aufstieg in Liga drei dürfte sein Vertrag wohl verlängert werden – bei einem Scheitern wird Friesenbichler vermutlich eine neue Herausforderung suchen.

Transferwahrscheinlichkeit: 50%

 

 

Michael GREGORITSCH (20 Jahre)

aktueller Verein: 1899 Hoffenheim/ ausgeliehen an FC St. Pauli
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Der Sohn des U21-Teamchefs, der bei der Suspendierungswut des Herrn Papa möglicherweise bald einziger U21-Teamspieler ist, war für die Saison 2013/2014 von 1899 Hoffenheim an den FC St. Pauli ausgeliehen. In 15 Spielen durfte sich der Österreicher bei den Kiezkickern beweisen, es reichte zumindest für ein Tor. Gregoritsch, dessen Leihvertrag Ende Juni ausläuft, gefällt es in Hamburg, ein Verbleib wäre für ihn denkbar .

Fazit: Gregoritsch wird in der kommenden Saison mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag stehen. St. Pauli würde den 20-Jährigen gerne verpflichten, zurzeit scheitert es noch an der Ablöseforderung. Glaubt man anderslautenden Gerüchten, ist auch Ajax Amsterdam an Gregoritsch interessiert.

Transferwahrscheinlichkeit: 90%

 

 

Stefan MAIERHOFER (31 Jahre)

aktueller Verein: FC Millwall
Vertrag bis: 30. Juni 2014

Nachdem der Vertrag von Supermodel Maierhofer, einst Topscorer in Österreich, im Sommer 2013 beim 1. FC Köln nicht verlängert wurde, fand der Major, wie er gerne genannt wird, bis März 2014 keinen Klub. Bilder beweisen allerdings, dass sich der baumlange Stürmer in der Zwischenzeit nicht auf die faule Haut legte, sondern seinen Körper stählte. Top in Form startete der bereits Premier League erprobte Angreifer somit sein Abenteuer in der zweiten englischen Spielklasse, der abstiegsbedrohte FC Millwall nahm Maierhofer bis Saisonende unter Vertrag. Und siehe da, der Klassenerhalt wurde tatsächlich geschafft, Major Maierhofer durfte auch seinen Teil dazu beitragen, je zwei Tore und Assists verbuchte der 31-Jährige.

Fazit: Maierhofers Vertrag läuft Ende Juni 2014 aus, über ein Verlängerung oder einen Wechsel ist noch nichts bekannt.

Transferwahrscheinlichkeit: 50%

 

 

Atdhe NUHIU (24 Jahre)

aktueller Verein: Sheffield Wednesday
Vertrag bis: 30. Juni 2016

Der zweite baumlange österreichische Stürmer in Englands zweiter Liga heißt Atdhe Nuhiu und ist seit Sommer 2013 bei Sheffield Wednesday unter Vertrag. Dort scheint sich der ehemalige Rieder auch wirklich wohl zu fühlen, 38-mal durfte er für den Traditionsverein in der Spielzeit 2013/2014 in der Championship auflaufen.

Seine Einsatzzeit nutzte Nuhiu für acht Treffer, leistete überdies drei Vorlagen. In der nächsten Saison wollen „die Eulen“, so der Spitzname des Vereins, gemeinsam mit Nuhiu nichts mit dem Abstieg zu tun haben, langfristig ist der Aufstieg das Ziel.

Fazit: Nuhiu läuft auch in der kommenden Spielzeit für „The Owls“ auf. Über kurz oder lang würde der 24-Jährige gerne bei einem Premier League-Verein unterkommen.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Oliver MARKOUTZ (19 Jahre)

aktueller Verein: FC Bayern München II/
Vertrag bis: 30. Juni 2014

Oliver Markoutz spielte in der A-Jugend der Bayern eine überragende Saison, in dreizehn Meisterschaftsspielen traf der gelernte Linksaußen siebenmal. Auch in der Youth-League durfte er sich beweisen, bei allen sechs Partien stand er von Beginn weg am Spielfeld, konnte zudem ein Tor bejubeln. Zu Beginn der Saison 2013/2014 erhielt er zudem die Chance, sich beim zweiten Team der Münchner zu empfehlen, in zwei Einsätzen reichte es sogar zu einem Tor und einer Vorlage. Mit Ende Juni 2014 endet sein Vertrag an der Säbener Straße, bislang ist nichts über eine etwaige Vertragsverlängerung bekannt geworden. Glaubt man den Gerüchten, könnte der 19-Jährige nach Holland in die Eredivisie wechseln.

Fazit: Markoutz spielte für die A-Jugend der Bayern eine grandiose Saison. Auf Grund seines auslaufenden Vertrags wäre das Talent ablösefrei zu haben, Heracles Almelo soll Interesse bekunden.

Transferwahrscheinlichkeit: 50%

 

 

Deni ALAR (24 Jahre)

aktueller Verein: SK Rapid Wien
Vertrag bis: 30. Juni 2016

Nach einer langen Verletzungspause feierte Deni Alar im Februar 2014 ein Comeback, zwölfmal (zumeist als Wechselspieler) durfte der 24-Jährige in der Rückrunde für Rapid Wien auflaufen, bejubelte dabei zwei Tore und einen Assist. In der Sommerpause wird der Österreicher richtig angreifen, um sich seinen Platz in der Startelf der Wiener zu sichern.

Fazit: Alar wird in der Saison 2014/2015 das grün-weiße Trikot überziehen und sich seinen Stammplatz zurückerobern.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Srdjan SPIRIDONOVIC (20 Jahre)

aktueller Verein: FK Austria Wien
Vertrag bis: 30. Juni 2014

Keine Rolle spielt Spiridonovic in den Plänen von Austria Wien für die kommende Saison, sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Der Durchbruch ist dem Talent bei den Veilchen nie gelungen, Chancen sich zu präsentieren bekam der 20-Jährige unter Nenad Bjelica – er dürfte sie nicht genutzt haben.

Fazit: Spiridonovic verlässt die Wiener Austria fix – zuletzt stand ein Wechsel zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart im Raum.

Transferwahrscheinlichkeit: 100%

 

 

Dominik STARKL (20 Jahre)

aktueller Verein: SK Rapid Wien
Vertrag bis: 30. Juni 2017

Der nächste Jungspund im Dienste von Rapid Wien lief in der Saison 2013/2014 17-mal für den Rekordmeister auf, erzielte dabei zwei Tore, legte zudem vier weitere vor. Unter der Saison wurde Starkls Vertrag in Wien bis 2017 verlängert, Barisic plant langfristig mit dem Talent.

Fazit: Ein Wechsel im Sommer kann aktuell ausgeschlossen werden, vielmehr wird Starkl in der kommenden Saison um einen Stammplatz fighten.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

 

Toni VASTIC (21 Jahre)

aktueller Verein: SV Josko Ried
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Der Sohn der Sturmlegende Ivica Vastic hat namhafte Vereine in seinem Lebenslauf vorzuweisen. Von der Jugend der Blackburn Rovers ging es nach München zu den Bayern, schlussendlich landete der mittlerweile 21-Jährige im Jänner 2013 in Ried. Wirklich überzeugen konnte der Stürmer in Oberösterreich allerdings noch nicht, in der laufenden Saison erzielte er in 19 Einsätzen lediglich zwei Tore, assistierte zudem zweimal. Im U21-Nationalteam ist Vastic trotz mäßiger Quote in der Bundesliga fixer Bestandteil des Kaders – unter Gregoritsch traf er dreimal in acht Spielen.

Ein Jahr läuft der Vertrag in Ried noch, ein Wechsel im Sommer kann nicht ausgeschlossen werden.

Fazit: Vastic könnte die SV Ried im Sommer verlassen. Der SK Sturm sei angeblich an einer Verpflichtung interessiert.

Transferwahrscheinlichkeit: 20%

 

 

Marco DJURICIN (21Jahre)

aktueller Verein: SK Sturm Graz
Vertrag bis: 30. Juni 2015

Zig Verletzungen prägten die letzten Saisonen von Marco Djuricin, auch nach seinem Wechsel zu Sturm im Sommer 2013 blieb dem 21-Jährigen der Verletzungsteufel treu. Gleich im ersten Spiel der Saison 2013/2014 zog sich der Wiener einen Kreuzbandanriss zu, später folgte zudem ein Muskelfaserriss. Mitte Dezember schaffte Djuricin ein Comeback, im Frühjahr spielte er sich in der Startelf der Grazer fest. In 18 Einsätzen vollendete Djuricin sechsmal, ebenso oft leistete er eine Vorarbeit. Auf Grund seiner guten Leistungen war der ehemalige Herthaner einer der wenigen Lichtblicke der Grazer in dieser Saison.

Fazit: Djuricin spielt auch in der Saison 2014/2015 in Graz. Übersteht er eine Saison verletzungsfrei, kann man vom 21-Jährigen noch viel erwarten.

Transferwahrscheinlichkeit: 0%

 

Teil 1: die Torhüter (von „A“ wie Almer bis „S“ wie Strebinger)

Teil 2: die Abwehr (von „B“ wie Berger bis „W“ wie Wimmer)

Teil 3: das Mittelfeld (von „A“ wie Berger bis „S“ wie Stöger)

 

(Autor: sem)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.