Wie jedes Jahr vor dem ersten Länderspiel präsentieren wir auch heuer unser ÖFB-Teamcasting – dabei sehen wir uns jede Position in der österreichischen Nationalmannschaft an, analysieren die Teamspieler sowie potentielle Kandidaten für die jeweilige Position. Die Serie beginnt wie üblich bei den Torhütern.

Wie auch schon die letzten Jahre steht dem Teamchef kein Tormann mit internationaler Klasse zur Verfügung. Aber auch in der Tiefe ist diese Position nicht wirklich beeindruckend besetzt. Sehen wir uns nun die einzelnen Kandidaten an – unterteilt nach Einsatzchancen.

Fixstarter in der Stammelf

Robert Almer – Hannover 96 (30 Jahre)

Seit Amtsantritt von Marcel Koller hinterfragen wir jedesmal zu Beginn des Jahres, ob Robert Almer weiterhin Nummer 1 im Team sein sollte. Einer der dies offenbar nicht tut, ist der Teamchef selbst. Trotz seinem Reservistendasein bei Hannover 96 hat Almer nie enttäuscht, keine gravierenden Fehler gemacht und in der Qualifikation für die Europameisterschaft durchaus solide Leistungen gebracht. Aus diesem Grund soll er auch weiterhin im Tor der Nationalmannschaft stehen.

 

Fixplatz im Kader

Ramazan Özcan – FC Ingolstadt (30 Jahre)

Heinz Lindner – FK Austria Wien (24 Jahre)

Hinter Almer ist für uns Ramazan Öczan derzeit die unumstrittene Nummer 2 im ÖFB-Team. Beim Tabellenführer der zweiten Liga, dem FC Ingolstadt, zeigt er jede Woche starke Leistungen und tragt seinen Teil dazu bei, dass die Bayern nächste Jahr möglicherweise in der 1. DFL zu bewundern sein werden. Zeigen konnte er sein Potenzial im Teamdress noch nicht oft – lediglich drei Teameinsätze stehen auf seinem Konto. Heinz Lindner hatte 2014 ein durchwachsendes Jahr. Durch die sehr schwankenden Leistungen der Wiener Austria hat er sich auch anstecken lassen und konnte nicht sein volles Potenzial abrufen. Der Beginn des Jahres 2015 war für ihn auch nicht sehr positiv, als sein Transfer zu Cordoba nach Spanien scheiterte. Dennoch ist er ein starker Tormann mit Ausbaupotenzial, der in ein paar Jahren durchaus zum Stammtorhüter des Teams aufsteigen kann. Genau dies kann auch ein weiterer junger Torhüter:

 

Kandidaten für Kaderplätze

Thomas Gebauer – SV Ried (32 Jahre)
Cican Stankovic – SV Grödig (22 Jahre)

Cican Stankovic, der 1,86 Meter-Schlussmann vom SV Grödig wechselt im Sommer zu Red Bull Salzburg. Wenn er sich dort gegen Peter Gulacsi durchsetzen kann, sollte einer Nominierung fürs Team nicht mehr viel im Wege stehen. Gegen Liechtenstein und Bosnien und Herzegowina reicht es noch nicht für einen Kaderplatz.  Im Gegensatz dazu ist Thomas Gebauer kein Versprechen für die Zukunft, sollte aber Not an Mann sein, könnte der Schlussmann vom SV Ried einspringen.

[fb-bilder] 

Erweiterter Kreis

Alexander Kofler – Wolfsberger AC (28 Jahre)
Andreas Lukse – SC Altach (27 Jahre)

Dass die beiden hier angeführten Torhüter jemals in der A-Nationalmannschaft stehen werden, ist eigentlich kaum anzunehmen. Dennoch wollen wir sie hier erwähnen, da beide in der österreichischen Liga starke Leistungen zeigen. Alexander Kofler zeigte bereits in der Herbstsaison, wo er das Einserleiberl beim WAC eroberte, was in ihm steckt. Endlich zeigt dies auch Andreas Lukse, der mit tollen Paraden schon einige Punkte  im Frühjahr für den SC Altach gerettet hat.

 

Hoffnungsträger

Daniel Bachmann – FC Wrexham (20 Jahre, verliehen von Stoke City U21) 
Reuf Durakovic
 – SV Ried (20 Jahre)
Andreas Leitner
– FC Admira Wacker Mödling (20 Jahre)
Ivan Lucic – FC Bayern München II (20 Jahre)
Markus Kuster – SV Mattersburg (21 Jahre)
Samuel Radlinger – 1. FC Nürnberg (22 Jahre)
Christoph Riegler – SKN St. Pölten (21 Jahre)
Richard Strebinger – SV Werder Bremen (22 Jahre)

Es gibt eine Reihe von Nachwuchsspielern, die in Zukunft für das Nationalteam in Frage kommen können. Samuel Radlinger und Richard Strebinger sind zwar in Deutschland unter Vertrag, konnten sich aber bisher kaum in der ersten Mannschaft beweisen. Bitter für Strebinger: er hatte im Herbst seinen ersten Einsatz in der deutschen Bundesliga, im Winter wurde im prompt eine neue Nummmer 2 beim SV Werder vor die Nase gesetzt. Ebenfalls in Deutschland tätig, ist Ivan Lucic, der letzten Sommer von Ried zur zweiten Mannschaft vom FC Bayern gewechselt ist – bisher brachte er es allerdings erst auf ein Spiel in der bayrischen Regionalliga. Ein weiterer Kandidat ist Daniel Bachmann, der auf der Insel wertvolle Erfahrungen sammelt.

Aber auch bei österreichischen Klubs gibt es hoffnungsvolle Nachwuchstorleute: Reuf Durakovic, Andreas Leitner, Markus Kuster und Christoph Riegler.

 

Kein Thema (mehr)

Christian Gratzei – SK Sturm Graz (33 Jahre)

Unter Franco Foda hat Christian Gratzei zwar sein Stammleiberl wieder zurückbekommen, dass er eine Einberufung ins Nationalteam erhält, ist aber sehr unwahrscheinlich.

 

Verzicht

Alex Manninger – FC Augsburg (37 Jahre)

Der mittlerweile 37-jährige Alex Manninger hat auch diese Saison bereits eine Spiele in der ersten deutschen Bundesliga als Ersatz für Marwin Hitz absolviert und dabei stark gespielt – sein Verzicht von 2009 ist allerdings unwiderrufbar.

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.