Das österreichische Frauen-Nationalteam feiert im letzten Spiel der WM-Qualifikation einen klaren 4:1-Triumph gegen Finnland. Nicole Billa, Sarah Zadrazil und Viktora Pinther lassen die missglückte WM-Qualifikation für die Mannschaft von Dominik Thalhammer noch versöhnlich ausklingen.


Das Nationalteam startete mit einer flexiblen 4-3-2-1-Aufstellung in die Partie. Im Tor gab es keine Veränderung, Manuela Zinsberger hütete auch im letzten Spiel der WM-Qualifikation den Kasten der Österreicherinnen. Aschauer, Kirchberger, Wenninger und Schiechtl formten die Abwehrkette, das Mittelfeld bespielten Dunst, Puntigam, Prohaska sowie Zadrazil im offensiven Mittelfeld. Nicole Billa und Laura Feiersinger komplettierten die Startelf der Österreicherinnen.

Der Beginn des Spiels war klar von den Österreicherinnen bestimmt. Das Team von Dominik Thalhammer ließ den Gästen aus dem hohen Norden kaum Luft zum Atmen. Der ambitionierte Start wurde auch schon in der 14. Spielminute belohnt. Summanen mit einem kapitalen Eigenfehler im eigenen Strafraum. Von diesem Fehler profitiert hat Nicole Billa, die mit ihrem 14. Tor im Dress des Nationalteams auf 1:0 stellt.

Die nächste Großchance für das Team gab es in der 25. Minute. Nach einer Flanke in den Strafraum konnte Katharina Schiechtl per Ferse auf Nicole Billa weiterleiten, diese verfehlte das Tor daraufhin nur knapp. In der 34. Minute klingelte es wiederum im Kasten der finnischen Goalkeeperin. Nach einem Eckball geht ein „Schüsschen“ Richtung Tor. Sarah Zadrazil bekommt den Ball im Fünfer und schiebt ihn mit der Ferse über die Linie.

In der 42. Minute kam Sarah Zadrazil noch zu einer Großchance bevor, ganz überraschend, Finnland den Anschlusstreffer erzielte. In der 45. Minute erzielte Linda Sällström das 2:1 für Finnland. 

Nach Wiederanpfiff in der zweiten Hälfte dauerte es nur drei Minuten für den nächsten Torerfolg. Die frisch eingewechselte Viktoria Pinther erzielte, nach starker Vorarbeit von Katharina Schiechtl, ihr erstes Länderspieltor. 

In der 67. Minute kam es dann zum emotionalen Comeback. Lisa Makas kommt für Nadine Prohaska ins Spiel. Es ist das erste Pflichtspiel nach ihrer einjährigen Verletzungspause. Nicht einmal eine Minute später war es wieder Nicole Billa, die ihren zweiten Treffer des Spiels erzielte. Neuer Zwischenstand 4:1. 

In der 76. Minute wurde Yvonne Weilharter für Sarah Zadrazil eingewechselt. Für die 17-Jährige ist es das Nationalteam-Debüt und gleichzeitig ist sie die erste Nationalspielerin, die nach 2000 geboren wurde. Somit blieb es beim Endstand von 4:1 und dem klaren Sieg der Österreicherinnen.

Mit diesem klaren Erfolg beenden die Österreicherinnen die Gruppe auf dem zweiten Platz hinter Spanien. 

Österreich 4 : 1 Finnland

Wiener Neustadt, 1.800 Zuschauer

Tore: Billa (14., 68.), Zadrazil (34.), Pinther (49.); Sällström (45.)

 

UMFRAGE: ‚Woman of the Match‘ des ÖFB-Nationalteams gegen Finnland

Weiterlesen...

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.