Das Frauen-Nationalteam ist am Montag-Nachmittag im südburgenländischen Bad Tatzmannsdorf zum zweiten Lehrgang des Jahres zusammengetroffen. Wenige Stunden nach der emotionalen Pressekonferenz, bei der ÖFB-Rekordnationalspielerin Nina Burger ihren Abschied aus dem internationalen Profifußball angekündigt hatte, startete mit der ersten Trainingseinheit die Vorbereitung auf das erste Heimspiel des Jahres. Am kommenden Dienstag, 9. April (19:10 Uhr, live auf ORF Sport+), kommt es in der BSFZ-Arena in Maria Enzersdorf, Südstadt, erstmals überhaupt zum Aufeinandertreffen mit den Schwedinnen.


Comebacks von Schnaderbeck, Makas

Erstmals nach langen Verletzungspausen sind Viktoria Schnaderbeck und Lisa Makas wieder mit von der Partie. Die ÖFB-Teamkapitänin stand am 12. Juni 2018 letztmals für das Frauen-Nationalteam auf dem Platz. Bei Duisburg-Legionärin Makas datiert der letzte Auftritt im ÖFB-Trikot vom 6. Oktober 2018.

Als letzte Spielerin nominierte ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer unmittelbar vor Lehrgangsbeginn Sabrina Horvat (SV Werder Bremen/GER) ins 23-köpfige Aufgebot.

Tickets für Burger-Abschied nach wie vor verfügbar

Mit dem Spiel gegen die Schwedinnen endet am Dienstag die internationale Karriere von ÖFB-Rekordlerin Nina Burger (108 Länderspiele/53 Tore). Gegen die Olympiasilbermedaillengewinnerinnen und Weltranglisten-Neunten feiert die Niederösterreicherin nach fast 14 Jahren ihren Abschied aus der ÖFB-Elf. 

Aus sportlicher Sicht ist das Aufeinandertreffen mit den Skandinavierinnen für die Österreicherinnen ein nächster wichtiger Gradmesser vor der im Herbst beginnenden Qualifikation für die UEFA Women’s EURO 2021, wo die ÖFB-Elf mit Gruppenkopf Frankreich einen Gegner ähnlicher Spielstärke gezogen hat.

Frauen-Nationalteam festigt Rang 23 in FIFA-Ranking

Nach einem erfolgreichen Cyprus Women’s Cup, den die ÖFB-Elf im März ungeschlagen auf Platz vier beendete, geht die Auswahl um ÖFB-Teamchef Dominik Thalhammer jedenfalls mit einem positiven Gefühl in den ersten Lehrgang auf heimischem Boden.

Die Österreicherinnen haben dank der guten Ergebnisse auf Zypern ihren 23. Platz in der FIFA-Weltrangliste gefestigt. Thalhammer zeigt sich mit der guten Frühform im Länderspieljahr 2019 zufrieden, fordert in diesem Lehrgang allerdings den nächsten Schritt nach vorne. „Wir sind dabei, in den unterschiedlichsten Bereichen Strategien zu entwickeln, die uns wieder dauerhaft über der Norm spielen lassen, wie das bei der EURO 2017 der Fall war. Allerdings dürfen wir die Leistungen aus dem Jahr 2018, im dem wir größtenteils auf unserem erwartbaren Niveau gespielt haben, nicht als Misserfolg abtun“, sagt der Teamchef. 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App