Das österreichische Frauen-Nationalteam musste im letzten Länderspiel des Jahres 2018 eine Niederlage hinnehmen. Das Testspiel gegen England ging mit 0:3 verloren. Der Sieg der Gäste viel aber dem Spielverlauf nach zu hoch aus, zwei kuriose Tore besiegelten den unerfreulichen Jahresabschluss.

UMFRAGE: ‚Woman of the Match‘ des ÖFB-Nationalteams gegen England

Weiterlesen...

Österreich ging mit einer unerwarteten Änderung ins letzte Länderspiel des Jahres. Katharina Schiechtl musste mit Oberschenkelproblemen passen, für sie rückte Sophie Maierhofer in die Startelf. Österreich begann sehr engagiert und konnte den Weltranglistendritten gut unter Druck setzen. Dadurch ergaben sich auch immer wieder Abschlussmöglichkeiten, die beste Chance hatte Nicole Billa, ihr Weitschuss wurde von der englischen Torfrau gerade noch an die Stange gelenkt. Doch auch die Gäste kamen gefährlich vor das Tor von Manuela Zinsberger, die sich bei einem Abschluss von Duggan auszeichnen konnte. In der 26. Minute fiel die glückliche Führung für England. Carina Wenninger fing eine Flanke ab, verlor dabei aber das Gleichgewicht und konnte den Ball nicht aus dem Strafraum klären. Die Kugel kam auf Umwegen zu Obugagu, die bei ihrem Länderspieldebüt zum 0:1 traf. Durch den Treffer gelang es England, die Partie etwas besser zu kontrollieren. Österreich konnte durch gutes Pressing zwar immer wieder Bälle gewinnen, zu oft fehlte es aber an Präzision. So lief das Spiel bis zur Pause ohne nennenswerte Szenen herunter.



Nach dem Wechsel spielte England sehr kontrolliert weiter, Österreich tat sich deutlich schwerer ins Pressing und zu Ballgewinnen zu kommen. Der Großteil des Spielgeschehens ging im Mittelfeld über die Bühne. Beide Trainer begannen auch relativ früh zu wechseln, was dem Spielfluss noch weiter schadete. Nach ca. 60 Minuten hatte Barbara Dunst die beste österreichische Chance im zweiten Durchgang, ihr Abschluss ging aber zu zentral auf das englische Tor. Nun wurden die Gäste wieder deutlich aktiver, Paris klopfte mit einem Kopfball an die Stange laut an. In der 72. Minute fiel das 0:2, Stanway brachte ein flaches Zuspiel sehenswert im Kreuzeck unter. Den Endstand markierte Daly mit einem kuriosen Slapsticktor. Ein Weitschuss wurde von Freund und Feind abgefälscht und kullerte schlussendlich zum 0:3 ins Netz. 

Österreich konnte danach nicht mehr zulegen und England verwaltete den deutlichen Vorsprung sicher bis zum Schlusspfiff.

Highlights: Österreich – England (Testspiel).

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.