Auch Österreichs Damen-Nationalteam muss sich gegen Dänemark mit 1:2 geschlagen geben. Das Team von Irene Fuhrmann gab dabei im Testspiel eine zwischenzeitliche Führung aus der Hand. 

Praktisch wie aus dem Nichts gingen die Österreicherinnen in der 29. Spielminute mit 1:0 in Führung. Sarah Zadrazil profitierte nach guter Pressingsituation der rot-weiß-roten Damen von einem grandiosen Zuspiel von Maria-Therese Höbinger. Die Bayern-Legionärin verwertete die mustergültige Vorlage eiskalt von der Strafraumgrenze aus mit einem Schlenzer zum 1:0.

In der Folge übernahmen die Däninnen noch mehr das Kommando über die Partie, wurden jedoch erst spät belohnt. Es dauerte bis nach dem Seitenwechsel als sich die Skandinavierinnen auf der Anzeigetafel verewigen konnten. Harder sorgte nach einer Vielzahl an vergebenen Gelegenheiten nach 65 für das 1:1. Weitere zehn Minuten später traf Sofie Pedersen zur 2:1-Führung und markierte damit auch den Endstand. 

Für die Österreicherinnen beginnt am 6. Juli mit dem Eröffnungsspiel im Old Trafford die Europameisterschaft gegen England. Zuvor ist jedoch noch etwas Pause am Programm. Am 17. Juni startet demnach das zweite Teamcamp. Am 22. Juni wird zudem noch gegen Nordmazedonien getestet. Eine mögliche Revanche gegen die Dänen können Österreichs Herren am Montag nehmen, dann trifft die Rangnick-Elf im Rahmen der Nations League auf die Skandinavier.