Der Kader des Frauen-Nationalteams für den EM-Qualifikationsschlager gegen Frankreich am 27. Oktober (21:00 Uhr, live in ORF Sport+) in Wiener Neustadt ist komplett.

ÖFB-Teamchefin Irene Fuhrmann kann gegen die Weltranglisten-Dritten auf Virgina Kirchberger (Eintracht Frankfurt/GER/76/1) und Katharina Schiechtl (SV Werder Bremen/GER/53/6) bauen. Die Abwehr-Routiniers haben sich nach ihren Verletzungspausen fit gemeldet.
Rückkehrerin Celina Degen (TSG 1899 Hoffenheim/GER/0), zuletzt im März 2019 im Team-Kader, und Debütantin Lisa Kolb (SV Neulengbach/0) komplettieren das 23-köpfige Aufgebot. Die 19-jährige Stürmerin des SV Neulengbach durchlief die Nachwuchs-Nationalteams und ist – ebenso wie Degen – Absolventin der ÖFB Frauen-Akademie.
 
Die Liste der Ausfälle ist dennoch lang: Laura Feiersinger (Eintracht Frankfurt/GER/76/1) steht aufgrund ihrer Blessur am rechten Fuß ebenso nicht zur Verfügung wie Marie-Therese Höbinger (1. FFC Turbine Potsdam/GER/5/0), die einen Innenbandriss auskuriert. Dazu kommt der Ausfall der langzeitverletzten Julia Hickelsberger-Füller (spusu SKN St. Pölten/12/5), die nach ihrem Kreuzbandriss die Reha begonnen hat.

 

Premiere in Wiener Neustadt

Für das Spitzenspiel gastiert das Frauen-Nationalteam erstmals überhaupt in der neuen Wiener Neustadt Arena. Das Duell mit den in der EM-Quali-Gruppe ebenfalls ungeschlagenen Französinnen ist das erste internationale Bewerbsspiel im erst 2019 eröffneten Stadion.
“Wir hatten bereits im Vorjahr die Möglichkeit, ein Teamtraining im neuen Stadion zu absolvieren und bei dieser Gelegenheit haben die Verantwortlichen Interesse zur Austragung eines Heimspiels bekundet. Die Qualität des Rasens ist wirklich hervorragend und es freut uns deshalb sehr, dass wir für so ein Spitzenspiel in Wiener Neustadt gastierten dürfen”, sagt ÖFB-Teamchefin Irene Fuhrmann vor der am Montag erfolgenden Anreise ins nahegelegene Teamhotel nach Bad Erlach.
 
Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger: “Wir freuen uns sehr, dass unser Frauen-Nationalteam in der Wiener Neustadt Arena gastiert und hier das so wichtige Top-Spiel der EM-Qualifikation gegen Frankreich austrägt. Dies ist für die Sportstadt Wiener Neustadt und das neue Stadion eine große Auszeichnung. Ich wünsche dem bislang so erfolgreichen Team der neuen Teamchefin alles Gute für diesen Schlager und halte die Daumen, dass es die Frauen den Männern gleichtun und sich für die EURO qualifizieren.”
 
Sportstadtrat Mag. Philipp Gruber: “Wiener Neustadt ist eine Sportstadt mit Tradition und Zukunft. Ich freue mich, dass wir mit unserem Stadion dem ÖFB einen perfekt geeigneten Austragungsort für das Länderspiel des Frauen-Nationalteams zur Verfügung stellen können und hoffe bei der Premiere auf einen Erfolg unseres erfolgreichen Teams.”
Für die Begegnung sind gemäß der aktuellen Covid-19-Bestimmungen Fans im Stadion zugelassen. Nähere Informationen gibt es demnächst.
 

ÖFB-Frauen in der EM-Qualifikation auf Kurs

In der laufenden Qualifikation für die UEFA Women’s EURO 2022 in England feierten die Österreicherinnen (FIFA-22.) aus den ersten fünf Spielen fünf Siege und liegen mit 15 Zählern und 21:0 Toren an der Tabellenspitze der Gruppe G. Die Französinnen hielten sich mit zwölf Punkten aus vier Spielen (18:0) bislang ebenfalls makellos. 
Die neun Gruppensieger und die drei besten Zweitplatzierten lösen das Endrundenticket auf direktem Wege. Für die übrigen sechs Gruppenzweiten geht es im Playoff um die letzten drei Startplätze. Für die ÖFB-Auswahl fällt die Entscheidung in den beiden Spielen mit Topfavorit Frankreich (27.10 und 27.11.), vor allem aber im möglichen direkten Duell um den zweiten Platz mit Serbien am 1. Dezember.

Der Kader des Frauen-Nationalteams für das Heimspiel gegen Frankreich:

TOR: KRESCHE Isabella (spusu SKN St. Pölten/0), PAL Jasmin (SC Sand/GER/0), ZINSBERGER Manuela (Arsenal WFC/ENG/63)
 
ABWEHR: ASCHAUER Verena (Eintracht Frankfurt/GER/70/8), DEGEN Celina (TSG 1899 Hoffenheim/GER/0), KIRCHBERGER Virginia (Eintracht Frankfurt/GER/76/1), NASCHENWENG Katharina (TSG 1899 Hoffenheim/GER/15/0), SCHIECHTL Katharina (SV Werder Bremen/GER/53/6), SCHNADERBECK Viktoria (Arsenal WFC/ENG/75/2), WEILHARTER Yvonne (RB Leipzig/GER/4/0), WENNINGER Carina (FC Bayern München/GER/97/4), WIENROITHER Laura (TSG 1899 Hoffenheim/GER/5/0)
 
MITTELFELD: DUNST Barbara (Eintracht Frankfurt/GER/35/4), EDER Jasmin (spusu SKN St. Pölten/46/1), MAKAS Lisa (spusu SKN St. Pölten/61/18), PUNTIGAM Sarah (Montpellier HSC/FRA/102/15), ZADRAZIL Sarah (FC Bayern München/GER/77/11)
 
ANGRIFF: BILLA Nicole (TSG 1899 Hoffenheim/GER/61/26), ENZINGER Stefanie (spusu SKN St. Pölten/15/1), KOLB Lisa (SV Neulengbach/0), MAYR Elisabeth (FC Basel/SUI/8/0), PINTHER Viktoria (Bayer 04 Leverkusen/GER/26/1), WIENERROITHER Katja (SK Sturm Graz/2/0)
 
AUF ABRUF: ABIRAL Melissa (spusu SKN St. Pölten/0), BEREUTER Anna (spusu SKN St. Pölten/0), BRUNNTHALER Melanie (spusu SKN St. Pölten/0), GEORGIEVA Marina (SC Sand/GER/3/0), GRITZNER Vanessa (SK Sturm Graz/0), GROSSGASTEIGER Stefanie (Eintracht Frankfurt/GER/0), GURTNER Andrea (SG Austria Wien/USC Landhaus/0), HORVAT Sabrina (1. FC Köln/GER/1/0), KLEIN Jennifer (spusu SKN St. Pölten/14/1), KOFLER Julia (SV Werder Bremen/GER/0), KRAMMER Kristin (SV Neulengbach/0), MAIERHOFER Sophie (MSV Duisburg/GER/22/1), MAK Julia (SK Sturm Graz/0), PIRECI Besijana (SG Austria Wien/USC Landhaus/0), PLATTNER Maria (1. FFC Turbine Potsdam/GER/0), SAUER Nicole (spusu SKN St. Pölten/0)
 
Quelle: ÖFB-Media Info