Das Frauen-Nationalteam trifft heute im ersten Heimspiel der laufenden WM-Qualifikation auf Luxemburg. Gespielt wird in der Wiener Neustadt ERGO Arena, Anpfiff zum von Raiffeisen präsentierten Länderspiel ist um 18:00 Uhr.


Tickets für die Heimpremiere des laufenden Bewerbes gibt es nach wie vor via oeticket.com zum Preis von 10 Euro. Der ermäßigte Eintrittspreis liegt bei 5 Euro. Kinder bis zum Alter von 6 Jahren sind für 1 Euro dabei.

Wir freuen, dass wir nun auch unser erstes Heimspiel im Rahmen der WM-Qualifikation bestreiten dürfen und wollen an die Leistungen aus dem September anschließen. Es erwartet uns noch einmal ein ähnliches Spiel, das bedeutet, dass wir ab der ersten Minute konzentriert und fokussiert sein müssen“, sagt Fuhrmann. “Es gilt, geduldig und sicher im Passspiel zu sein, damit wir uns jene Räume erspielen, die wir dann auch nutzen wollen.”

Zwar musste ÖFB-Teamkapitänin Viktoria Schnaderbeck ihr Comeback aufgrund einer Muskelverletzung erneut verschieben, dafür stehen die Abwehrspielerinnen Katharina Schiechtl (SV Werder Bremen) und Katharina Naschenweng (TSG 1899 Hoffenheim), sowie Altach-Stürmerin Viktoria Pinther wieder zur Verfügung.

Nach den beiden Auswärts-Kantersiegen gegen Lettland (8:1) und Nordmazedonien (6:0) peilt die Auswahl von ÖFB-Teamchefin Irene Fuhrmann nun auch vor heimischem Publikum einen Sieg an.

ÖFB-Teamtorhüterin Manuela Zinsberger, die in den beiden bisherigen Begegnungen kaum eingreifen musste, weiß, dass sie auch gegen Luxemburg eher nicht unter Dauerbeschuss sein wird. Umso wichtiger sei es aber, “jederzeit hellwach” zu sein. “Wir haben noch nie einen Gegner unterschätzt, aber wir wollen unsere Chancen nutzen und unseren Lauf vor eigenem Publikum fortsetzen“, so Zinsberger.

Fuhrmann selbst spricht ebenfalls ungerne von ‘Pflichtsiegen’, betont aber: “Wenn wir uns unseren Traum von der erstmaligen WM-Teilnahme erfüllen wollen, müssen wir gegen Luxemburg drei Punkte mitnehmen.”

Zumindest der zweite Platz in der Gruppe D, der den Einzug in die mehrstufigen WM-Quali-Playoffs bedeuten würde, ist für das Frauen-Nationalteam gleichermaßen Anspruch wie Zielsetzung. Deshalb kann das bevorstehende Auswärtsspiel in Belfast gegen Nordirland am Nationalfeiertag (20:00 Uhr, live in ORF Sport+) als erster großer Gradmesser der bisherigen Kampagne gelten.

Bisher liegen die Österreicherinnen mit sechs Punkten und dem beeindruckenden Torverhältnis von 14:1 auf Rang zwei hinter England (6, +18). Nicole Billa (34 Tore) ist seit September nicht nur die zweiterfolgreichste ÖFB-Torschützin in der Geschichte, sondern liegt mit fünf Treffern im laufenden Wettbewerb auch in dieser Wertung auf Platz zwei – hinter der Deutschen Lea Schüller (GER) und der Spanierin Amaiur Sarriegi Isasa (je 6).

FIFA Women’s World Cup 2023, Qualifikation: Gruppe D Österreich – Luxemburg; 22. Oktober, 18:00 Uhr, Wiener Neustadt ERGO Arena (live in ORF Sport+)

Quelle: ÖFB MediaInfo 186/2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.