Recht spektakulär gewann der FC Red Bull Salzburg mit 7:2 beim SK Rapid Wien in der 29. Runde der österreichischen Bundesliga. Der Auswärtssieg war auch so etwas wie die Vorentscheidung im Titelkampf. Die Salzburger führen drei Runden vor Saisonende mit acht Punkten vor dem neuen Tabellenzweiten LASK. Am Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Hartberg kann der siebente Meistertitel in Folge fixiert werden.

Den schönsten Treffer des Tages erzielte Zlatko Junuzovic in der 65. Minute. Der Ex-Teamspieler nahm einen Eckball von Dominik Szoboszlai volley an und knallte den Ball aus etwa 20 Metern unter die Latte zur zwischenzeitlichen 6:1-Führung der Salzburger.

ARBEITSNACHWEIS: Best of Oliver Polzer bei Rapid vs. Red Bull Salzburg

Weiterlesen...

Video: Zlatko Junuzovic mit seinem Traumvolley zum 6:1.