Zurzeit ist für Rapid ein Unentschieden gegen Serienmeister Red Bull Salzburg bereits ein Erfolg, denn den letzten Sieg gegen die Bullen feierten die Wiener im August 2015 – vor genau elf Jahren hat das aber noch anders ausgesehen. Am 23. März 2008 hat Rapid im vor allem für die Hütteldorfer historischen Jahrhundertspiel bei den Bullen mit 7:0 gewonnen und damit den Weg zum bisher letzten Meistertitel geebnet.


Vor dem 31. Spieltag der Saison 2007/2008 lag Rapid in der Tabelle zwei Punkte hinter Salzburg und benötigte damit unbedingt einen Auswärtssieg um die große Chance auf den Titel zu wahren. Nach dem 2:0-Derbysieg mit dem Doppelpack von „Maskenmann“ Stefan Maierhofer war das Selbstvertrauen bei den Hütteldorfern groß. Dass es aber gleich ein 7:0-Auswärtssieg wird, damit hat wohl niemand gerechnet. Vor allem, da damals in der Red Bull-Arena noch auf Kunstrasen gespielt wurde.

VIDEO: Das 7:0 Rapids in Salzburg

Photo Credits: Screenshot Youtube 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.