Zum ersten Mal seit der Gründung der Bundesliga konnte der LASK sieben Tore in einem Spiel erzielen. Gegen den SV Mattersburg setzten sich die Linzer Europa-League-Teilnehmer mit 7:2 durch. Ein kurioser Treffer gelang dabei U21-Nationalspieler Marko Raguz, der mit einem „Sitzrückzieher“ in der 64. Minute zum 4:2 für die Gastgeber traf. Für Raguz war es der vierte Saisontreffer in der Bundesliga. Der LASK bleibt damit mit drei Punkten Rückstand weiterhin erster Verfolger von Serienmeister Red Bull Salzburg, der bei Sturm Graz nur zu einem 1:1-Remis kam.


VIDEO: Marko Raguz trifft zum 4:2 für den LASK gegen Mattersburg.

Spielstände bereitgestellt von Sofascore Live Ticker

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.