Austria - St. Pölten

Inhaltsverzeichnis

FK Austria Wien – SKN St. Pölten 4:0 (2:0)

Tore: Florian Klein (12., 85.), Christoph Monschein (37.), Michael Madl (73.)
Ernst-Happel-Stadion, Wien – Zuschauer: 6.055
SR: Walter Altmann


Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste aus St. Pölten, Patrick Pentz hatte beim Kopfball von Michael Huber aber kein Probleme (3.). In der zehnten Minute gingen die Veilchen in Führung. Nach einem Freistoß von Raphael Holzhauser landete der Ball bei Kevin Friesenbichler der den Ball zuerst nicht richtig erwischte. Im zweiten Versuch konnte der Stürmer den Ball in die Mitte ablegen, Florian Klein musste nur noch einschieben. Im Anschluss hatte Holzhauser gute Möglichkeiten um zu erhöhen, scheiterte aber an der Querlatte (15.) und an St. Pölten-Schlussmann Filip Dmitrovic (21.). Von St. Pölten war im Angriff wenig zu sehen, Dominik Hofbauer (27.) und Philipp Malicsek (29.) blieben mit ihren Distanzschüssen erfolglos. Ein Abschlag von Pentz landete bei Holzhauser, der im Strafraum Christoph Monschein bediente. Der Stürmer erzielte mit der Ferse das 2:0 (37.). Vor dem Ende der ersten Hälfte hatten Filipe Pires (39.) und Friesenbichler (42.) gute Möglichkeiten auf das 3:0, beide Male ging der Ball neben das Tor.

Nach der Pause konnte sich Dmitrovic mehrmals auszeichnen und ein weiteres Gegentor (vorerst) verhindern. Die beste Gelegenheit auf einen Treffer hatten die Niederösterreicher in der 56. Minute, Pentz reagierte bei einen Schuss von Malicsek aber überragend. Das dritte Tor der Veilchen fiel dann im Anschluss an einem Freistoß. Holzhauser brachte das Spielgerät in den Strafraum, Friesenbichler legte den Ball in die Mitte und Michael Madl schoss den Ball ins Tor (73.). Klein stellte in der 85. Minute den 4:0-Endstand her, sein Schuss ging via Innenstange in den Kasten von St. Pölten.

Auch im zweiten Spiel unter Thomas Letsch können die Veilchen einen Sieg einfahren, auf den vierten Platz konnte man zwei Punkte gut machen. Trotz der sechs Punkte aus den letzten zwei Spielen bleiben die Wiener auf Rang sieben. Der SKN St. Pölten ist weiterhin am Tabellenende. Für die Violetten geht es nächsten Sonntag zum Topspiel nach Salzburg, die Partie beginnt allerdings schon um 14:30 Uhr. St. Pölten empfängt bereits am Samstag die Admira zum Niederösterreich-Derby (18:30 Uhr).

Thomas #Letsch gewann seine ersten 2 Spiele in der #TipicoBL als Trainer des FK Austria Wien – wie Thorsten #Fink. #FAKSKN Alle weiteren Statistiken findet ihr auf bundesliga.at: http://bit.ly/2tsR3Ya

Posted by Österreichische Fußball-Bundesliga on Samstag, 10. März 2018

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.