Der FC Red Bull Salzburg hat heute einen Abgang bekanntgegeben. Angreifer Junior Adamu wechselt leihweise bis zum Sommer zum FC St. Gallen.


Bei den Schweizern ist mit Peter Zeidler ein ehemaliger Salzburg-Coach tätig. Der Deutsche stand von Sommer bis Winter 2015 an der Seitenlinie der Bullen.

U21-Nationalteamspieler Adamu kam 2015 nach Salzburg und holte insgesamt drei Akademie-Meistertitel. Im Juli 2019 wurde der 19-Jährige mit einem Profivertrag ausgestattet, wobei der Angreifer seither hauptsächlich als Kooperationsspieler für den FC Liefering zum Einsatz kam. Dort zeigte er mit 26 Treffern und elf Assists in 49 Spielen auf. Für Red Bull Salzburg spielte er bisher einmal – in der ersten Runde des ÖFB-Cups.

Aufgrund der aktuell geltenden Einreisebestimmungen muss sich Adamu zunächst in Quarantäne begeben, die, je nach Absprache mit dem Kanton, sieben bis zehn Tage dauert.

https://twitter.com/FCSG_1879/status/1361315628947226625