Transfers und Vorschau

Eine Woche später als sonst geht das Transferfenster zu Ende. In der österreichischen Bundesliga hatten die Klubs bis zum 6. Februar 2018 Zeit sich für die Rückrunde zu verstärken. Das haben einige Vereine mehr, die anderen eher weniger getan. In diesem Artikel zeigen wir euch, welche Vereine sich mit wem verstärkt haben, von wem sie sich getrennt haben und was von ihnen in der Frühjahrsrunde zu erwarten ist.

Der Weg zum Titel wird auch heuer nur über den FC Red Bull Salzburg führen. Doch Winterkönig SK Sturm Graz wird alles geben, um den Kampf um die Meisterschaft so lange wie möglich offen zu halten. Ebenso spannend dürfte das Gerangel um die Europa-League-Plätze werden. Dort haben der SK Rapid Wien und die Admira derzeit die besten Karten. Austria Wien liegt aber nicht weit dahinter und will seinen Ansprüchen mit einem Europacup-Platz im Frühjahr gerecht werden. Der LASK und der SCR Altach könnten mit Platz fünf gut leben, da dieser Platz eventuell auch einen Startplatz für Europa bedeutet, sofern der Cupsieger bereits unter den besten vier platziert ist. Der Abstiegskampf scheint entschieden zu sein.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App