Der SK Rapid Wien hat ein Testspiel in der Vorbereitung zur Frühjahrsrunde gegen den rumänischen Tabellenführer CFR Cluj in Oliva Nova mit 1:3 verloren. Im Rahmen des Trainingslagers im spanischen Benidorm gingen die Rumänen bereits nach drei Minuten durch einen Treffer von Sebastian Mailat in Führung. Rapid glich in der 68. Minute durch Abwehrspieler Maximilian Hofmann aus. Zehn Minuten später erzielte Ciprian Deac per Elfmeter den erneuten Führungstreffer für die Siebenbürger. Ionut Costache machte mit seinem Tor zum 3:1 dann alles klar (88.‘).

Rapid-Trainer Goran Djuricin konnte seine Schlüsse vom Test ziehen: „Es war für uns der erwartete Test gegen internationale Top-Mannschaft. Cluj ist immer wieder in den europäischen Bewerben wie der Champions League und der Europa League vertreten und aktuell rumänischer Tabellenführer. Dieses Spiel hat den Zweck durchaus erfüllt, denn wir haben gesehen, an welchen Schrauben wir in unserer Vorbereitung noch drehen müssen.“

Am Mittwoch findet gegen die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach der letzte Test beim Trainingslager statt. Am 28. Jänner folgt noch ein Testspiel gegen den 1. FC Slovacko (CZE) im Trainingszentrum des Ernst-Happel-Stadions, ehe am 4. Februar die Frühjahrssaison mit dem Heimspiel im Wiener Derby gegen die Austria beginnt. Der letztjährige Cupfinalist liegt nach 20 Runden auf dem dritten Platz in der Bundesliga.

 

VIDEO: Testspiel zwischen Rapid Wien und CFR Cluj.

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.