Rapid hat sich am Samstagabend Platz eins in der Qualifikationsgruppe bzw. Platz sieben in der heimischen Bundesliga gesichert. Die Hütteldorfer gewinnen das Heimspiel gegen Wacker Innsbruck mit 1:0 – das Goldtor erzielt Winter-Neuzugang Aliou Bajdi. Da der erste Verfolger Rapids, Mattersburg, bei Hartberg verliert, stehen die Rapidler zwei Runden vor Schluss als Sieger der Qualifikationsgruppe fest und spielen damit im Playoff um einen UEFA Europa League-Startplatz


Rapid dominiert das Spiel gegen Innsbruck und gewinnt am Ende verdient durch das Tor von Badji in der 65. Minute. Die Rapidler haben damit ein Heimspiel im UEFA Europa League-Playoff gegen den Zweiten der Qualifikationsgruppe bzw. gegen den Ligaachten. Der Sieger spielt dann gegen den Fünften der Meistergruppe um einen Startplatz in der EL-Qualifikation.

Neues Schlusslicht ist nun Wacker Innsbruck. Hartberg zieht nach dem 2:1-Heimsieg über Mattersburg nämlich an den Tirolern vorbei und hat nun zwei Punkte Vorsprung. Nächste Woche spielt Innsbruck bei der Admira, Hartberg muss in Altach ran. 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.