LASK - RAPID

Contents

LASK – SK Rapid Wien 0:2 (0:1)

Tore: Giorgi Kvilitaia (41.), Andreas Kuen (90. + 3)
TGW Arena, Pasching – Zuschauer: 6.009
SR: Rene Eisner


Der Beginn der Partie gehört klar den Linzern, Rapid-Tormann Richard Strebinger wird schon nach 22 Sekunden von Joao Victor geprüft. Der Brasilianer ist auch der Hauptakteur der nächsten LASK-Chance, sein Schuss geht aber knapp am Tor vorbei. Rapid kommt mit dem aggressiven Pressing des LASK nicht zurecht, nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte schießt Peter Michorl knapp am Kasten des Rekordmeisters vorbei. Erst in der 28. Minute haben die Wiener ihre erste Chance, ein Distanzschuss von Thanos Petsos knallt an die Latte. Danach nimmt Rapid eine Veränderung vor, die beiden Außenverteidiger Manuel Thurnwald und Stephan Auer tauschen die Seiten. Die Umstellung macht sich wenige Minuten später bezahlt, Thurnwald passt in den Strafraum und Giorgi Kvilitaia schießt den Ball über die Linie. Für den Georgier ist es der zehnte Saisontreffer und sein neunter im Frühjahr.

Nach der Pause drängt der LASK auf den Ausgleich, Michorl scheitert aber an Strebinger. Rapid zeigt sich in der Defensive besser, als zu Beginn der ersten Halbzeit und versuchen über Konter gefährlich zu werden. Einen dieser Gegenstöße kann Gernot Trauner gerade noch unterbinden, ansonst wär Kiviltaia durch gewesen. Der Giorgier hat kurz vor dem Ende erneut eine Chance scheitert aber an LASK-Schlussmann Pavao Pervan. Nach einem Foul an Louis Schaub sieht Christian Ramsebner die Gelb-Rote Karte, in den letzten Minuten müssen die Linzer in Unterzahl auskommen. Mit einem Mann weniger kassieren die Gastgeber noch einen weiteren Treffer, der eingewechselte Andreas Kuen schießt den Ball an Pervan vorbei ins lange Eck.

Der LASK und der SK Rapid Wien tauschen in der Tabelle die Plätze. Die Hütteldorfer sind nun Dritter, die Linzer liegen auf Platz vier. Für die Oberösterreicher geht es am Samstag in die Steiermark zum SK Sturm Graz (16:00 Uhr). Der österreichische Rekordmeister empfängt nächsten Sonntag den FC Red Bull Salzburg (16:30 Uhr).

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.