Seit den letzten paar Tagen erfreuen sich alle Österreicherinnen und Österreicher am Anblick der Coronakurve. Das Abflachen und das baldige Fallen der Kurve animierte die Bundesregierung heute die Pläne zur schrittweisen Wiederaufnahme des normalen öffentlichen Lebens zu präsentieren. Die wichtigsten Infos rundum den Fußball haben wir für euch zusammengefasst.


Kurz nach 11 Uhr teilte der Bundeskanzler Sebastian Kurz den weiteren Fahrplan in der Corona-Krise mit. Die relevantesten Neuigkeiten für alle Fußballbegeisterten sind folgende:

Keine öffentlichen Veranstaltungen bis Ende Juni

Somit wäre bei der Weiterführung des professionellen Spielbetreibs in Österreich, die Abhaltung von Geisterspielen beschlossene Sache. Ob es dazu kommt und ob es allerdings zu Beginn Juli bei womöglichen Bundesligaspielen wieder gut besuchte Stadien geben wird, hängt von dem weiteren Vorgehen der Bundesliga ab.

Verlängerung der Ausgangsbeschränkungen bis Ende April

Die geltenden Ausgangsbeschränkungen werden für Österreich bis zum 30. April verlängert. Diese Information lässt die Progonose zu, dass bis Mitte Mai in Österreich kein Fußball mehr gespielt wird. Auch danach sieht es schwierig aus, da Sportminister Werner Kogler verlautbaren ließ, dass Einzelsportarten ohne Körperkontakt Vorrang vor Teamsportarten mit Körperkontakt, wie es der Fußball ist, hätten. Um im Sportbereich mehr Klarheit zu schaffen, wird dazu in den nächsten Tagen noch eine eigene Pressekonferenz folgen.

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.