Mihret Topcagic bricht nach zwei Jahren die Zelte in Kasachstan ab und kehrt ablösefrei nach Österreich in die tipico Bundesliga zurück. Der SCR Altach stattete den 27-Jährigen mit einem Vertrag bis zum Sommer 2017 aus. Die Vorarlberger können zudem die Option ziehen, um ihn für eine weitere Saison zu behalten. Der Mittelstürmer kommt ablösefrei von Shakhter Karagandy, das die Ganzjahres-Meisterschaft (Premjer Liga) auf dem 10. Platz von 12 Mannschaften beendete und im Pokal bereits in der 2. Runde ausschied. Damit ist Tomas Simkovic einzig verbliebener Legionär in der ehemaligen sowjetischen Republik.

Insgesamt 57 Pflichtspiele absolvierte der im früheren Jugoslawien geborene Offensivspieler und leistete dabei 19 Tore sowie fünf Assists für die Kasachen. Im Jänner 2014 wechselte er vom Wolfsberger AC in die kasachische Liga, nachdem er zuvor beim FC Kärnten und bei Admira Wacker Mödling unter Vertrag stand. Beim WAC erzielte er 26 Tore in 84 Spielen. Die Rheindorfer scheiterten diese Saison nur knapp in der Qualifikation zur UEFA Europa League und liegen nach einem verkorksten Start momentan auf dem sechsten Tabellenrang in der Bundesliga.

 

Steckbrief:

Mihret Topcagic

geb. am 21.06.1988 in Gracanica
Position: Mittelstürmer
bisherige Vereine: FC Kärnten II, FC Kärnten, Admira Wacker Mödling, Wolfsberger AC, Shakhter Karagandy
Nationalteam: –

 

Topcagic haben wir auch in Kasachstan nicht ganz aus dem Auge verloren:

Artikel – Österreicher-Duell gegen Tomas Simkovic

Artikel – Elfmeter-Tor gegen Zhetysu Taldykorgan

Artikel – Tor gegen FK Taraz in der Liga

 

SCR Altach stellt die Neuverpflichtung auf Facebook vor:


 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.